BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Samstag, 7. Oktober: Das bringt der Tag | BR24

© BR

BR24-Logo

Per Mail sharen

    Samstag, 7. Oktober: Das bringt der Tag

    Merkel beim "Deutschlandtag" der JU +++ Grünen-Landesparteitag in Deggendorf +++ Bürgerkonferenz in Memmingen +++ Gegner einer Autonomie Kataloniens demonstrieren +++ Polens Katholiken beten an den Grenzen +++ Vettel kämpft in Suzuka um Pole

    Per Mail sharen

    Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt sich nach den schweren Verlusten der Union bei der Bundestagswahl erstmals einem breiten Parteipublikum. Beim "Deutschlandtag" der Jungen Union (JU) in Dresden hält die CDU-Vorsitzende eine Rede und steht danach den rund 1.000 Delegierten Rede und Antwort. Der Chef der Nachwuchsorganisation von CDU und CSU, Paul Ziemiak, hatte zum Auftakt der dreitägigen Konferenz ein konservativeres Profil der Union und "neue Köpfe" als Konsequenz auf das Wahldesaster gefordert.

    Zwei Wochen nach der Bundestagswahl kommen die bayerischen Grünen zu einem Landesparteitag in Deggendorf zusammen. Neben einer Analyse der Wahl steht auf dem zweitägigen Treffen der Ausblick auf das Landtagswahljahr 2018 im Zentrum. Einer der Hauptredner ist Parteichef Cem Özdemir. Er dürfte die rund 300 Delegierten auf die geplanten Gespräche mit Union und FDP über eine Jamaika-Koalition in Berlin einstimmen. Am Sonntag stellt sich dann die bayerische Grünen-Chefin Sigi Hagl der Wiederwahl. 

    Die bayerische Staatsregierung lädt heute und morgen zur ersten Bürgerkonferenz nach Memmingen – insgesamt soll es bayernweit acht solcher Veranstaltungen geben. Staatskanzleiminister Marcel Huber kommt zum Auftakt der Konferenz nach Memmingen. Zufällig ausgewählte Bürger sollen sich über politische und gesellschaftliche Themen und Positionen austauschen.

    In Spanien wollen die Gegner einer Unabhängigkeit der Autonomen Region Katalonien auf die Straße gehen. Kundgebungen sind in Madrid, in Barcelona und in anderen Städten des Landes geplant. Sie wenden sich gegen die Bestrebungen der katalanischen Regionalregierung, nach dem umstrittenen Referendum vom vergangenen Sonntag die Selbstständigkeit der wirtschaftsstarken Region auszurufen. Für Sonntag ist eine weitere Großkundgebung in Barcelona angekündigt.

    Hunderttausende katholische Polen wollen entlang den Grenzen des Landes für Frieden beten. Nach Angaben der federführenden Warschauer Stiftung "Solo Dios Basta" (Gott allein genügt) versammeln sie sich an rund 4.000 Gebetsorten. Die Organisatoren erwarten bis zu einer Million Teilnehmer der Aktion "Rosenkranz an der Grenze". Polens Grenzbistümer laden in mehr als 300 Kirchen zu besonderen Messen ein. Kritiker sehen in der Aktion eine Kundgebung gegen eine "Islamisierung" Europas.

    Sebastian Vettel hofft im WM-Zweikampf mit Lewis Hamilton auf seine vierte Pole Position dieser Formel-1-Saison. Der Ferrari-Pilot aus Heppenheim will sich in der Qualifikation zum Grand Prix von Japan den besten Startplatz sichern. Bislang konnte Vettel viermal die Pole Position in Suzuka einfahren, Mercedes-Pilot Hamilton noch nie. In den vergangenen drei Jahren stand Nico Rosberg jeweils ganz vorne.