BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Österreich stimmt am 4. Dezember ab | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Österreich stimmt am 4. Dezember ab

Die verschobene Stichwahl um das Amt des österreichischen Bundespräsidenten soll am 4. Dezember stattfinden. Darauf einigten sich die Regierungsparteien SPÖ und ÖVP sowie die Oppositionsparteien Grüne und Neos.

Per Mail sharen
Teilen

Das Innenministerium bestätigte das neue Datum. Der ursprünglich für 2. Oktober geplante Urnengang muss wegen eines Produktionsfehlers bei den Briefwahlumschlägen verschoben werden. Grund sei ein defekter Klebestreifen auf den Umschlägen, erklärte Innenminister Wolfgang Sobotka.

Stichwahl, dritter Akt

Die erste Stichwahl, die der unabhängige Kandidat Alexander van der Bellen im April denkbar knapp vor dem FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer gewonnen hatte, wurde für ungültig erklärt, weil Briefwahlzettel zu früh ausgezählt worden waren.