BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

BR-Schlagzeilen

Per Mail sharen

    Das war der Tag

    Referendum in der Türkei +++ USA will wegen Nordkorea eng mit China zusammenarbeiten +++ Ostermesse in Rom +++ Papst Benedikt XVI. wird 90 +++ Randale in Allgäuer Asylunterkunft +++ Toter bei Tauchunfall +++ Löwen holen einen Punkt, Fürth verliert

    Per Mail sharen

    Bei der Volksabstimmung in der Türkei hat nach Regierungsangaben eine Mehrheit für eine Verfassungsreform gestimmt. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldet, sind 99 Prozent der Stimmen ausgezählt. Das "Ja"-Lager liegt demnach mit rund 51 Prozent vorn.

    Wegen der Raketentests in Nordkorea arbeiten Washington und Peking nach Angaben des Nationalen Sicherheitsberaters der USA nun eng zusammen. Die Situation dürfe, so wie sie ist, nicht weiter andauern, sagte Sicherheitsberater McMaster dem Sender ABC.

    Papst Franziskus hat auf dem Petersplatz in Rom die Ostermesse gefeiert. Anschließend erteilte er den Segen "Urbi et Orbi". Die katholischen und evangelischen Bischöfe in Bayern sprachen sich für Toleranz und Freiheit aus.

    Der emeritierte Papst Benedikt XVI. ist heute 90 Jahre alt geworden. Im Kloster Mater Ecclesiae im Vatikan feierten sein Bruder Georg und sein Privatsekretär Georg Gänswein mit dem Jubilar.

    Randale in Allgäuer Asylunterkunft: Weil kein warmes Wasser mehr aus den Leitungen kam, eskalierte am Samstag die Lage in einer Asylbewerberunterkunft in Memmingerberg. Randalierer bewarfen Polizisten und Sanitäter mit Fahrrädern.

    Im Starnberger See ist ein 50-Jähriger bei einem Tauchunfall ums Leben gekommen. Spaziergänger sahen den Mann gestern Abend am Ostufer leblos im Wasser treiben.

    Fußball: In der Bundesliga spielten Bremen-HSV 2:1, Darmstadt-Schalke 2:1. Die Resultate der bayerischen Klubs in der 2. Liga: 1860 München-Sandhausen 1:1, Bochum-Fürth 1:0, St.Pauli-Würzburg 1:0.

    Sendung

    Nachrichten

    Von
    • Annette Walter
    Schlagwörter