BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Das war der Tag | BR24

© BR

Schlagzeilen

Per Mail sharen

    Das war der Tag

    Nahles bringt zwei kritisierte Rentenprojekte auf den Weg +++ EU-Parlament stimmt für CETA +++ Trump rückt von Zwei-Staaten-Lösung ab +++ Lufthansa und Piloten einigen sich auf Gehaltserhöhungen +++ Dahlmeier gewinnt dritten Titel bei Biathlon-WM

    Per Mail sharen

    Von 2025 an bekommen Ruheständler im Osten die gleiche Rente wie im Westen. Arbeitnehmer im Osten müssen aber im Gegenzug ab diesem Zeitpunkt auf eine Höherbewertung ihrer Rentenansprüche verzichten. Zudem sollen Menschen, die etwa aufgrund eines Unfalls nicht mehr voll arbeiten können, von 2018 an eine höhere Erwerbsminderungsrente erhalten. Das Kabinett verabschiedete in Berlin entsprechende Gesetzentwürfe von Sozialministerin Andrea Nahles (SPD).

    Das Europaparlament hat das Freihandelsabkommen CETA zwischen der EU und Kanada gebilligt. Wenn auch das kanadische Parlament zustimmt, fallen voraussichtlich schon im Frühjahr sämtliche Zölle weg. Für das endgültige Inkrafttreten muss das CETA-Abkommen noch von den Parlamenten der EU-Mitgliedsländer ratifiziert werden.

    US-Präsident Donald Trump ist von der Notwendigkeit einer Zwei-Staaten-Lösung im Nahostkonflikt abgerückt. Die USA bestünden nicht mehr auf einem eigenen Palästinenserstaat, sagte er beim ersten Treffen mit Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu am Mittwoch im Weißen Haus in Washington.

    Die Lufthansa hat einen ihrer Streitpunkte mit der Pilotengewerkschaft Cockpit ausgeräumt. Die 5.400 Piloten bekommen - entsprechend der Empfehlung des Schlichters - in vier Schritten Gehaltserhöhungen von 8,7 Prozent. Hinzu kommt eine Einmalzahlung von 5.000 bis 6.000 Euro. Die Vorruhestandsregelungen sind unter anderem noch nicht geklärt. Deshalb sind auch weitere Pilotenstreiks nicht ausgeschlossen.

    Bei der Biathlon-Weltmeisterschaft hat Laura Dahlmeier vom SC Partenkirchen ihren dritten Titel gewonnen. Dahlmeier siegte im Einzelwettbewerb über 15 Kilometer vor der Tschechin Gabriela Koukalova und Alexia Runggaldier aus Südtirol. Dahlmeier hatte zuvor bereits in der Mixed-Staffel sowie in der Verfolgung gewonnen, im Sprint war sie Zweite geworden.

    Sendung

    B5 Nachrichten

    Von
    • Gerlinde Baun
    Schlagwörter