BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Das war der Tag | BR24

© BR-Logo

BR24

Per Mail sharen

    Das war der Tag

    Samsung stoppt Produktion des Pannen-Smartphones +++ Putin sagt Paris-Reise ab +++ WHO bekämpft Hunger in Haiti +++ Zweifel an Rechtmäßigkeit für Skischaukel +++ WM-Qualifikation: Deutschland schlägt Nordirland 2:0

    Per Mail sharen

    Samsung stellt die Produktion von Galaxy Note 7 endgültig ein. Zuvor hatte Samsung den Verkauf weltweit gestoppt. Damit räumt das südkoreanische Unternehmen ein, dass es ihm nicht gelungen ist, das Problem der Akku-Brände zu lösen. Wegen Brandgefahr hatte Samsung Anfang September eine weltweite Umtauschaktion für rund 2,5 Millionen Galaxys Note 7 bekanntgegeben.

    Russlands Präsident Putin hat eine Reise nach Frankreich für den 19. Oktober abgesagt. Zur Begründung verwies ein Kreml-Sprecher darauf, dass Frankreichs Präsident Hollande offen gelassen hatte, ob er Putin empfangen wird. Hintergrund ist die umstrittene Rolle Russlands im Syrien-Konflikt. Wegen der Beteiligung Moskaus an der Bombardierung von Aleppo rief der britische Außenminister Johnson zu Demonstrationen vor der russischen Botschaft auf.

    Nach dem Hurrikan "Matthew" arbeitet die Weltgesundheitsorganisation daran, die Ausbreitung von Cholera in Haiti einzudämmen. Dazu wurden eine Million Impfdosen in den Karibik-Staat geschickt.

    Die umstrittene Skischaukel am Riedberger Horn im Allgäu beschäftigt nun auch die Bundesregierung. Umweltministerin Hendricks zweifelt an der Rechtmäßigkeit des geplanten Projekts. In einem Schreiben an ihre bayerische Kollegin Scharf verweist Hendricks auf internationales Recht.

    Die DFB-Elf gewann auch ihr drittes Gruppenspiel gegen Nordirland mit 2:0. Die Tore erzielten Draxler und Khedira bereits in der ersten Halbzeit. Damit bleibt Deutschland ohne Punktverlust und Gegentor Tabellenführer der Gruppe C. Nächster Gegner ist am 11. November San Marino.

    Sendung

    Nachrichten

    Von
    • Alexandra Späth
    Schlagwörter