Zurück zur Startseite
Startseite
Zurück zur Startseite
Startseite

Das bringt der Tag | BR24

© BR

Das bringt der Tag

Per Mail sharen
Teilen

    Das bringt der Tag

    Kanzleramtschef Altmaier wird Flüchtlingskoordinator +++ Seehofer spricht mit Kommunalpolitikern über Flüchtlinge +++ Reden Merkels und Hollandes vor Europaparlament +++ Beisetzung von Pumuckl-Erfinderin Ellis Kaut

    Per Mail sharen
    Teilen

    Das Bundeskabinett will Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) heute zum Gesamtkoordinator zur Bewältigung des Flüchtlingsandrangs bestimmen. Das geht aus einer Vorlage hervor, die mehreren Medien vorliegt. Ziel sei es, Reibungsverluste künftig besser zu vermeiden, hieß es weiter. Damit würden die Kompetenzen von Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) beschnitten, der als überfordert gelte. Er soll aber weiter für die operative Koordinierung der Flüchtlingskrise zuständig sein.

    Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) will heute mit Kommunalpolitikern aus ganz Bayern über die Flüchtlingskrise diskutieren. Dazu hat er die Chefs der kommunalen Spitzenverbände, die Regierungspräsidenten sowie Landräte, Oberbürgermeister und Bürgermeister nach Ingolstadt eingeladen. Seehofer will sich bei dem Kongress Rückendeckung für seinen Kurs in der Flüchtlingspolitik holen, auch gegenüber Kanzlerin Angela Merkel (CDU). 

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident François Hollande sprechen am Nachmittag im Straßburger Europaparlament über die Lage der EU. Die Staatengemeinschaft ist mit einer beispiellosen Flüchtlingssituation konfrontiert. Viele EU-Länder leiden unter hoher Arbeitslosigkeit, die Diskussion über Griechenland hat tiefe Risse in der Währungsunion offenbart. EU-Parlamentarier erhoffen sich von der zweistündigen Debatte vor allem neue Initiativen zur Flüchtlingspolitik

    In Stockholm werden kurz vor 12.00 Uhr die Nobelpreisträger in Chemie verkündet. Im vergangenen Jahr hatte die Jury einen Deutschen geehrt: Stefan Hell und zwei US-Amerikaner bekamen den Preis für die Erfindung superauflösender Mikroskope.

    Pumuckl-Erfinderin Ellis Kaut wird am Vormittag in München-Obermenzing beigesetzt. Angehörige, Freunde und Wegbegleiter wollen bei einer schlichten Trauerfeier Abschied von der Journalistin und Autorin nehmen. Unter anderem soll Mozarts "Kleine Nachtmusik" gespielt werden, die sie gerne mochte. Kaut war am 24. September im Alter von 94 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Sie schuf den rothaarigen Klabautermann Pumuckl vor mehr als 50 Jahren. Seitdem treibt der meist unsichtbare Quälgeist in Hörspielen, Fernsehsendungen und Büchern seine Späße.