Zurück zur Startseite
Startseite
Zurück zur Startseite
Startseite

Schlagzeilen: BR24/19 | BR24

© BR

Die Schlagzeilen

Per Mail sharen

    Schlagzeilen: BR24/19

    Münchner Messerstecher wohl psychisch gestört +++ Rechtsruck in Tschechien +++ Spanien will katalanische Regierung entmachten +++ Entlaufener Wolf in Lebendfalle gefangen +++ FC Augsburg verliert Heimspiel

    Per Mail sharen

    Die Polizei der bayerischen Landeshauptstadt München ist sich sicher, den gesuchten Messerstecher gefasst zu haben. Bei dem 33 Jahre alten Mann wurde ein Messer gefunden. Außerdem passt die Beschreibung der Zeugen auf den Gesuchten. Die Ermittler vermuten, dass der Angreifer psychische Probleme hat. Der Polizei ist er wegen Diebstahls, Drogendelikten und Körperverletzungen bereits bekannt. Der Münchner hatte am Vormittag in den Stadtteilen Au und Haidhausen acht Menschen angegriffen. Sie wurden leicht verletzt.

    Bei der Parlamentswahl in Tschechien zeichnet sich ein Rechtsruck ab. Die ANO-Partei des Multimilliardär Babis liegt in der Auszählung der Stimmen deutlich vorn. Babis war bis vor wenigen Monaten Finanzminister. Wegen des Verdachts des Subventionsbetrugs verlor er sein Amt. Der 63 Jahre alte Unternehmer gilt als Donald Trump Tschechiens. Er ist gegen Einwanderung und eine Einführung des Euro. Auf Platz zwei liegt die rechtsextreme Partei SPD. 

    Die spanische Regierung greift gegen die katalanische Unabhängigkeitsregierung hart durch. Das Kabinett von Ministerpräsident Rajoy hat beschlossen, die Regionalregierung zu entmachen, das Parlament in Barcelona aufzulösen und Neuwahlen in der Region auszurufen. Die Zentralregierung beruft sich auf einen entsprechenden Verfassungsartikel. Der katalanische Ministerpräsident Puigdemont hat sich noch nicht zu seiner bevorstehenden Absetzung geäußert. 

    Mitarbeitern des Nationalparks Bayerischer Wald ist es gelungen, einen der entlaufenen Wölfe lebend zu fangen. Das Weibchen ist in eine der aufgestellten Lebendfallen getappt. Ein Tierarzt betäubte die Wölfin. Sie wird zur Beobachtung in ein separates Gehege gebracht. Ein weiterer entlaufener Wolf lief offenbar vor ein Auto. Er konnte bis jetzt nicht gefunden werden. Es ist unklar, ob er verletzt wurde.

    In der Fußball-Bundesliga hat der FC Augsburg sein Heimspiel gegen Hannover mit 1:2 verloren.