4

Dragqueen wurde erpresst Conchita Wurst: "Ich bin seit vielen Jahren HIV-positiv"

Ein Ex-Freund soll Conchita Wurst damit erpresst haben, die HIV-Infektion des österreichischen Travestiekünstlers öffentlich zu machen. Doch die Dragqueen ging nun selbst mit dieser Information in die Offensive.

Von: Andrea Beer

Stand: 16.04.2018

Der österreichische Travestiekünstler Conchita Wurst | Bild: dpa-Bildfunk/Sven Hoppe

Um einer möglichen Erpressung zuvorzukommen, hat die österreichische Vollbartdiva Conchita Wurst ihre HIV-Infektion öffentlich gemacht. Auf der Plattform Instagram postete die Sängerin: "Ich bin seit vielen Jahren HIV-positiv."

Für die Öffentlichkeit sei das eigentlich irrelevant, so die 29-Jährige. Doch ein Ex-Freund drohe ihr, mit dieser privaten Information an die Öffentlichkeit zu gehen. Diese Erpressung sei wie ein Damoklesschwert über ihr gehangen und sie wolle sich davon befreien.

"Ich gebe auch in Zukunft niemandem das Recht, mir Angst zu machen und mein Leben derart zu beeinflussen", so Conchita Wurst. Ihr gehe es aber trotz HIV-Infektion gesundheitlich gut und sie fühle sich "stärker, motivierter und befreiter denn je".

Coming out sei besser, als von Dritten geoutet zu werden, so Conchita Wurst. Sie hoffe, Mut zu machen und einen weiteren Schritt zu setzen gegen die Stigmatisierung von Menschen, die sich durch ihr eigenes Verhalten oder aber unverschuldet mit HIV infiziert hätten.

Unterstützung von den Fans

Die Fans müssten sich keine Sorgen machen, heißt es in dem Statement von Thomas Neuwirth, der hinter dem Make-up der erfolgreichen Künstlerin steckt. Sie sei seit der Diagnose in medizinischer Behandlung.

Die Sängerin, die kommende Woche die Verleihung der Amadeus Austrian Music Awards präsentiert, bekam umgehend Unterstützung von seinen Fans in den sozialen Medien. Lob kam von der Deutschen Aidshilfe. "Wir freuen uns über dieses selbstbewusste, positive Coming out", sagte ihr Sprecher Holger Wicht in Berlin. "Erschütternd" sei allerdings, dass Conchita Wurst unter Druck an die Öffentlichkeit gegangen sei.

2014 gewann Conchita Wurst für Österreich den Eurovision Song Contest und ist seitdem Sängerin erfolgreich. Im Oktober veröffentlicht sie gemeinsam mit den Wiener Symphonikern eine CD. Unter dem Titel "From Vienna with Love" werden Lieder von Shirley Bassey, Celine Dion oder Barbra Streisand gecovert. Es sind aber auch eigene Kompositionen dabei.


4