31

Reden im Bundestag Claudia Roth beklagt rauhen Tonfall

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth hat den mitunter hetzerischen Ton in den Bundestagsdebatten beklagt. "Es ist aggressiv, sexistisch und beleidigend geworden. Wir erleben oft die Entgrenzung von Sprache, die eher an Bierzelte als an den Bundestag erinnert."

Stand: 05.07.2018

Die Redefreiheit sei zwar eines der höchsten Güter, trotzdem müssten die Parteien im Bundestag sehr gut darauf achten dass diese Freiheit nicht missbraucht werde, betonte Claudia Roth im Interview mit der radioWelt auf Bayern 2.

"Die demokratischen Parteien sind jetzt absolut gefordert, Gesicht zu zeigen und die Stimme zu erheben und Haltung zu wahren. Sie müssen nun die Verfassung schützen und für unsere Demokratie werben. Die Redefreiheit hat natürlich eine Grenze. Da wo es um Angriffe, um Volksverhetzung oder um persönliche Beleidigungen geht, müsse der Bundestagspräsident auch Strafen wie Ordnungsgelder verhängen oder Abgeordnete des Saales verweisen."

Claudia Roth, Grüne


31