13

Bilanz des Wochenendes Bei zahlreichen Unfällen kommen vier Motorradfahrer ums Leben

Auf Bayerns Straßen sind am Wochenende drei Motorrad- und ein Rollerfahrer ums Leben gekommen. In einen Unfall in Mittelfranken war ein Polizeiauto verwickelt. In mehreren Fällen missachteten Autofahrer die Vorfahrt der Biker.

Von: Martin Breitkopf, Inga Pflug und Andi Ebert

Stand: 15.04.2018

Die Trümmer eines Mopeds liegen am 15. April 2018 auf der Staatsstraße zwischen Zirndorf und Ammerndorf (Lkr. Fürth); im Vordergrund ein demolierter A4, der in den Unfall mit einem Polizeiauto verwickelt wurde. | Bild: NEWS5/Schmelzer

Beim Zusammenstoß einer Polizeistreife und einem Motorradfahrer ist am frühen Sonntagabend der Biker tödlich verletzt worden. Nach Auskunft eines Polizeisprechers war das Polizeiauto im Einsatz auf der Staatsstraße zwischen Zirndorf und Ammerndorf (Lkr. Fürth) unterwegs, als es mit dem von rechts kommenden Motorradfahrer kollidierte. Der Biker starb noch am Unfallort. Das Polizeiauto stieß nach dem Unfall noch mit einem entgegenkommenden Fahrzeug (Foto) zusammen, so der Sprecher. Dessen Fahrer und die Beamten blieben unverletzt, stehen aber unter Schock.

Motorrad kracht in Wartehäuschen der Straßenbahn

Schwere Verletzungen hat sich am Sonntagmorgen ein 17-Jähriger in Nürnberg zugezogen, als er mit seinem Motorrad stürzte. Der Jugendliche war laut Polizei in der Dürrenhofstraße (Foto) unterwegs und wollte Richtung Bahnhof abbiegen. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der 17-Jährge in der Rechtskurve die Kontrolle über seine Maschine und krachte in das Wartehäuschen einer Trambahn, sagte ein Polizeisprecher dem Bayerischen Rundfunk.

In Frasdorf im Landkreis Rosenheim übersah am Samstag ein Autofahrer beim Abbiegen eine Gruppe von fünf Bikern. Das Fahrzeug erfasste zwei Motorradfahrer. Ein 24-Jähriger aus Wasserburg starb noch an der Unfallstelle. Ein 23 Jahre alter Motorradfahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Rollerfahrer erliegt schweren Verletzungen

Ein 49-jähriger Autofahrer übersah ebenfalls am Samstag in Tuntenhausener Ortsteil Oberrain (Lkr. Rosenheim) an einer Kreuzung einen 74-jährigen Rollerfahrer. Dieser hätte laut Polizei Vorfahrt gehabt. Beim Zusammenstoß wurde der 74-Jährige so schwer verletzt, dass er wenig später im Krankenhaus starb. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Schwer verletzt wurde ein Motorradfahrer auf der B287 bei Münnerstadt (Lkr. Bad Kissingen), als er laut Polizei am Samstagabend in einer Kurve stürzte. Als Unfallursache gehen die Beamten von fehlender Fahrpraxis aus.

Traktorfahrer übersieht Motorrad

In Ursberg im Landkreis Günzburg übersah am Samstagabend ein Traktorfahrer einen schnell nahenden Motorradfahrer. Der 33-jährige Biker rutschte unter den Traktor und wurde überrollt. Für den Mann aus Offingen kam jede Hilfe zu spät. In Germering lief ein elfjähriges Mädchen auf die Straße, obwohl ein Motorrad nahte. Das Mädchen erlitt schwerste Verletzungen.

Ebenfalls am Samstagabend und in Schwaben prallten bei Sigmarszell im Landkreis Lindau zwei Motorradfahrer frontal zusammen. Ein 21-Jähriger zog sich dabei laut Polizei mehrere Brüche zu. Der andere Biker blieb unverletzt.


13