BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Zwölf Katzen verschwunden - Hat sie ein Unbekannter angefüttert? | BR24

© dpa-Bildfunk/Jens Büttner
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Jens Büttner

Eine Katze (Symbolfoto)

1
Per Mail sharen

    Zwölf Katzen verschwunden - Hat sie ein Unbekannter angefüttert?

    Im Raum Jellenkofen im Kreis Landshut sind zuletzt ein Dutzend Katzen verschwunden. Gleichzeitig wurde eine Art Futterstation gefunden. Ob es einen Zusammenhang gibt ist noch unklar.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Katzenhalter aus dem Raum Jellenkofen im Kreis Landshut machen sich Sorgen um ihre Lieblinge. Hier sind zwölf Katzen verschwunden und nicht mehr aufgetaucht.

    Sind die Katzen angefüttert worden?

    Gleichzeitig hat ein Unbekannter offenbar versucht, Katzen anzufüttern. Es wurde eine Art Futterstation in der Nähe des Feuerwehrhauses entdeckt. Ein Unbekannter stellte dort sowohl Trocken- als auch Nassfutter bereit. Hinweise auf Gift im Futter gibt es bislang nicht. Ob es einen Zusammenhang mit den verschwundenen Katzen gibt ist unklar.

    Tierschutzverein alarmiert

    Der Tierschutzverein Ergolding findet den Vorgang "sehr seltsam". Man stehe in engem Kontakt mit anderen Vereinen. Von denen habe niemand versucht, Katzen anzufüttern. Die Polizei ist eingeschaltet hofft auf Zeugenhinweise.

    © Tierschutzverein Ergolding
    Bildrechte: Tierschutzverein Ergolding

    Die Futterstelle in Jellenkofen

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!