Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Zweiter Asylgipfel in Nürnberg | BR24

© picturae alliance/dpa

Plakat "Refugees welcome"

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Zweiter Asylgipfel in Nürnberg

In Nürnberg treffen sich heute mehr als 120 bayerische Asylhelfer zu ihrem zweiten Asylgipfel. Unter den Veranstaltern des Treffens sind der Bayerische Flüchtlingsrat und die evangelische Jugend Nürnberg.

Per Mail sharen

Der Gipfel steht unter dem Motto "Menschenwürdiges Leben für alle – eine Vision?" Laut Programm wird unter anderem ein Masterplan der bayerischen Asylhelfer vorgestellt. Er soll nach eigenen Angaben aufzeigen, "wie eine menschenwürdige und geordnete Asylpolitik" gelingen könnte. Außerdem geht es um die öffentliche Wahrnehmung und die Realität in Anker-Zentren.

Helfergruppen wollen sich vernetzen

Der Bayerische Flüchtlingsrat will über die Arbeitssituation von Asylbewerbern informieren. So soll ein Schwerpunkt das Thema Arbeitserlaubnis und Ausbildungsregeln sein, die ab dem 1. April verschärft werden sollen. Eingeladen sind auch zwei Äthiopier, die von ihren persönlichen Erfahrungen berichten wollen. In Arbeitsgruppen sollen die Themen vertieft und Aktionen geplant werden. Zudem soll das Treffen der Vernetzung der verschiedenen Helfergruppen dienen.

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Asylgipfel in Nürnberg