BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Zwei Tote nach Unfall auf A8 - Kleinbus überschlägt sich | BR24

© BR

Ein Kleinbus mit einer fünfköpfigen Familie raste auf der A8 gegen einen Baum. Stundenlang waren Feuerwehr und Hilfskräfte im Einsatz. Die Unfallursache wird derzeit noch ermittelt.

4
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Zwei Tote nach Unfall auf A8 - Kleinbus überschlägt sich

Ein Kleinbus mit einer holländischen Familie ist auf der A8 nahe Brunnthal bei München am Morgen gegen einen Baum gerast. Der Vater und seine vierjährige Tochter waren sofort tot. Die Ehefrau und zwei andere Kinder schweben noch in Lebensgefahr.

4
Per Mail sharen
Teilen

Der Kleinbus der fünfköpfigen Familie war mit einer solchen Wucht gegen den Baum geprallt, dass dieser umstürzte. Die Autobahn Richtung Salzburg war zeitweise total gesperrt. Inzwischen läuft der Verkehr hier weitgehend normal. Drei Rettungshubschrauber waren im Einsatz, um die Verletzten in Krankenhäuser zu bringen.

Vater und dreijährige Tochter tot

Für den 44 Jahre alten Vater und seine dreijährige Tochter kamen die Helfer zu spät. Beide erlagen am Unfallort nahe Brunnthal ihren schweren Verletzungen. Ein Polizeisprecher sagte der Deutschen Presseagentur, dass der Kleinbus von der 39-jährigen Mutter gesteuert wurde. Sie habe schwerste Verletzungen erlitten. Ihre elfjährige Tochter und ihr zwölfjähriger Sohn schweben ebenfalls in Lebensgefahr.

Ärzte kämpfen um das Leben der Mitfahrer

Die verletzten Kinder waren auf dem Rücksitz und dem Beifahrersitz eingeklemmt worden. Die Feuerwehr befreite sie mit schwerem Gerät. In den Kliniken kämpften die Ärzte mehrere Stunden um die Schwerverletzten. "Ob sie überleben steht auf der Kippe", sagte der Polizeisprecher am Sonntagmittag.

Holländer waren Richtung Süden unterwegs

Der holländische Kleinbus war gegen halb Acht in der Früh auf der Fahrt Richtung Süden aus noch ungeklärter Ursache von der A8 abgekommen und nach rechts in den Wald geschlingert. Dort krachte er gegen eine Fichte, die von der Wucht umstürzte. Der Kleinbus überschlug sich. Die Unfallursache ist noch offen: "Ob es ein technischer Defekt, ein Fahrfehler oder der Sekundenschlaf war ist völlig unklar", sagte ein Polizeisprecher.

Kilometerlange Staus bis auf A99 zurück

Die A8 war bis zum Mittag in Richtung Salzburg voll gesperrt. Wegen des Reiseverkehrs am ersten Ferienwochenende in Bayern und Baden-Württemberg kam es zu kilometerlangen Staus bis zurück auf die A99 bei Hohenbrunn. Mehrere Autofahrer, die mit dem Handy beim Vorbeifahren die Unfallstelle filmten, wurden mit Bußgeldern belegt.