BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Zwei Tote in Schwandorf: Verdächtiger auf der Flucht | BR24

© BR

In einem Haus in Schwandorf hat die Polizei zwei Leichen entdeckt. Die 57-jährige Hausbesitzerin und ihr 69-jähriger Lebensgefährte sind wohl Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Die Polizei fahndet nach einem dringend tatverdächtigen 57-Jährigen.

9
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Zwei Tote in Schwandorf: Verdächtiger auf der Flucht

Nach dem Fund von zwei Leichen in einem Einfamilienhaus in Schwandorf geht die Polizei von einem Gewaltverbrechen aus. Die Fahndung nach einem Tatverdächtigen läuft. Der Mann ist auf der Flucht, die Ermittler bitten um Hinweise.

9
Per Mail sharen

In einem Einfamilienhaus im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn sind am Vormittag zwei Tote aufgefunden worden. Es handelt sich um die 57-jährige Hausbewohnerin und ihren 69-jährigen Lebensgefährten. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.

Großfahndung läuft - Ermittler bitten um Hinweise

Dringend tatverdächtig ist der ehemalige Lebensgefährte der getöteten Frau. Die Polizei fahndet nach einem 57-Jährigen. Im Einsatz sind auch Kräfte der Bayerischen Bereitschaftspolizei, ein Hubschrauber und Polizeihunde. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Wer Informationen zum Aufenthaltsort des Gesuchten geben kann, ihn kennt oder auch Hinweise zur Aufklärung der Tat geben kann, solle sich bei der Polizei melden. Der Gesuchte ist 1,76 Meter groß, hat eine kräftige Statur, kurze graue Haare und ein Tattoo am rechten Oberarm.

Paar war nicht zur Arbeit erschienen

Weil das Paar aus Schwandorf heute nicht in der Arbeit erschienen war, schaute die Polizei am Vormittag nach und fand die beiden Personen tot in dem Einfamilienhaus vor. Nähere Angaben zu den Opfern und zu den Umständen ihres Todes machte die Polizei zunächst nicht.

Zur Frage, wie genau der Verdacht auf den Gesuchten fiel und ob er möglicherweise bewaffnet ist, machte die Polizei zunächst ebenfalls keine Angaben. Sollte ein Zeuge den Mann sehen, bittet sie darum, diesen nicht anzusprechen, sondern die Polizei zu alarmieren.

Die Kripo Amberg hat ein Hinweistelefon eingerichtet: 09621/890-606.