BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Zwei tote Greifvögel: Polizei geht von Vergiftung aus | BR24

© pa/blickwinkel/AGAMI/M. van Duijn
Bildrechte: pa/blickwinkel/AGAMI/M. van Duijn

Ein Mäusebussard sitzt auf einem Pfosten

1
Per Mail sharen

    Zwei tote Greifvögel: Polizei geht von Vergiftung aus

    Erneut sind im Landkreis Straubing-Bogen zwei tote Greifvögel gefunden worden. Diesmal in Straßkirchen. Die Polizei geht davon aus, dass sie vergiftet worden sind.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    In Straßkirchen im Kreis Straubing-Bogen hat ein Spaziergänger zwei tote Greifvögel gefunden. Vermutlich seien diese vergiftet worden, teilte die Polizei mit. Der 61-jährige Mann hatte die beiden Tiere nahe der Bahnlinie Straubing-Plattling gefunden.

    Zwei mutmaßlich vergiftete Mäusebussarde in Ittling

    Greifvögel stehen unter Artenschutz: Sie zu töten ist daher strafbar. Erst Ende Januar waren im Straubinger Ortsteil Ittling zwei mutmaßlich vergiftete Mäusebussarde aufgefunden worden. Ob zwischen den Todesfällen ein Zusammenhang besteht, werde noch ermittelt, so die Polizei.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!