BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Zwei Schüler bei Landshut von Zug erfasst – beide tot | BR24

© BR/Harald Mitterer

Am Morgen sind zwei Schüler am Bahnhof in Bruckberg bei Landshut von einem Zug überfahren worden. Es handelt sich um Brüder - 13 und 17 Jahre alt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Zwei Schüler bei Landshut von Zug erfasst – beide tot

Zwei 13 und 17 Jahre alte Brüder sind am Bahnhof in Bruckberg bei Landshut von einem durchfahrenden Regionalzug erfasst und getötet worden. Die Jugendlichen waren über die Gleise gelaufen, um einen Zug zu erreichen. Die Bahnstrecke ist gesperrt.

Per Mail sharen

Am Morgen kam es am Bahnhof in Bruckberg bei Landshut zu einem Unfall. Wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilte, wurden zwei Schüler von einem durchfahrenden Regionalzug erfasst und tödlich verletzt. Es handelt sich um Brüder - 13 und 17 Jahre alt.

Über Gleise gelaufen

Die Jugendlichen waren laut Polizei am Morgen am Bahnhof und wollten einen Zug von Bruckberg nach Landshut erwischen, der schon am Bahnhof stand. Dafür liefen sie über die Gleise und wurden von einem durchfahrenden Zug erfasst, der Richtung München unterwegs war. Der Zugführer habe noch eine Notbremsung einleiten wollen, sei aber zu spät gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Einsatz läuft

Die Polizei sprach gegenüber dem Bayerischen Rundfunk ausdrücklich von einem "Unfall", der sich gegen 7.15 Uhr im Bahnhof Bruckkberg ereignete. Die Ermittlungen laufen. Im Moment sind zahlreiche Einsatzkräfte, sowie Mitarbeiter von Kriseninterventionsteams vor Ort.

Bahnstrecke gesperrt

Die Bahnstrecke ist gesperrt. Die Bahn richtete einen Schienenersatzverkehr mit Bus zwischen Moosburg und Landshut ein. Die Bahnstrecke Landshut - München ist nicht nur für zahlreiche Pendler, sondern auch für Reisende zum Flughafen München von großer Bedeutung.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!