BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Zwei Gefangene der JVA Straubing mit Corona infiziert | BR24

© pa/dpa/Armin Weigel

Ein Wachturm der JVA Straubing

Per Mail sharen

    Zwei Gefangene der JVA Straubing mit Corona infiziert

    Das Coronavirus hat auch die Mauern und Zäune der JVA Straubing überwunden. Zwei Gefangene wurden positiv auf das Virus getestet. Angesteckt haben sich die Männer wohl bei einem Angestellten der Anstalt.

    Per Mail sharen

    Zwei Strafgefangene der Justizvollzugsanstalt Straubing sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das bestätigt der Leiter der JVA, Hans Jürgen Amannsberger, auf BR-Anfrage.

    Ansteckung wohl bei JVA-Mitarbeiter

    Die Häftlinge wurden am 28. April positiv getestet, angesteckt haben sie sich wohl bei einem Beschäftigten der Anstalt, zu dem die Männer während ihrer Arbeit Kontakt hatten. Zwei weitere Gefangene, die Kontakt zu dem Beschäftigten hatten, wurden negativ getestet. Die beiden positiv getesteten Häftlinge wurden sofort unter Quarantäne gestellt und in eine eigens eingerichtete Quarantänestation verlegt.

    Mundschutzpflicht in der JVA

    Unter den Gefangenen wurden Kontaktpersonen ermittelt, die einstweilen in ihren Hafträumen isoliert wurden. Vier Kontaktpersonen im Personal wurden vom Dienst freigestellt. Die Tests der vier Personen ergab ein negatives Ergebnis. Seit dem 25. April müssen alle Bediensteten der JVA Straubing eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Seit Dienstag (28.04.) gilt diese Anweisung auch für Häftlinge, wenn sie ihren Haftraum verlassen.

    In der Justizvollzugsanstalt Straubing arbeiten gegenwärtig knapp 520 Personen. Die Anstalt ist gegenwärtig für 731 Gefangene und Sicherungsverwahrte zuständig.