BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Zwei Fälle: Coronavirus erreicht den Landkreis Bayreuth | BR24

© News5

Das Corona-Virus hat Oberfranken erreicht. In Goldkronach (Lkr. Bayreuth) haben sich zwei Personen infiziert. Die behandelnde Arztpraxis und der Kindergarten haben sicherheitshalber geschlossen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Zwei Fälle: Coronavirus erreicht den Landkreis Bayreuth

In Oberfranken sind erstmals Coronavirus-Fälle bestätigt worden. Aufgetreten sind laut Gesundheitsamt Bayreuth zwei Fälle in Goldkronach. Die beiden Personen weisen leichte Krankheitssymptome auf, heißt es.

Per Mail sharen

Das Coronavirus hat den Landkreis Bayreuth erreicht. Das Gesundheitsamt Bayreuth bestätigte am Montag (02.03.20) zwei Fälle in Goldkronach im Landkreis Bayreuth. Zwei Personen sollen sich mit dem Corona-Virus infiziert haben und weisen derzeit leichte Krankheitssymptome auf, heißt es in der Mitteilung des Gesundheitsamtes. Die beiden Personen waren während der Faschingstage in Nordrhein-Westfalen. Dort sollen sie Kontakt zu einer später positiv getesteten Person gehabt haben. Für zwei weitere Personen die im Haushalt wohnen, darunter ein Kind, liege das Testergebnis noch nicht vor, heißt es weiter.

Kindergarten und Arztpraxis geschlossen

Um weitere Personen vor Ansteckung zu schützen, hat das Landratsamt Bayreuth die Schließung des Kindergartens Goldkronach bis auf weiteres angeordnet. Auch die Hausarztpraxis, in der die betroffenen Personen behandelt wurden, hat geschlossen, teilte das Gesundheitsamt mit. Für weitere, unmittelbare Kontaktpersonen wurde vom Gesundheitsamt am Landratsamt Bayreuth ebenfalls häusliche Quarantäne angeordnet. Dennoch sehe das Gesundheitsamt keinen Anlass zur Beunruhigung, die Krankheitsverläufe würden genau beobachtet.

© picture alliance/AP Images

In Oberfranken sind erstmals Coronavirus-Fälle bestätigt worden. Aufgetreten seien zwei Fälle in Goldkronach bei Bayreuth, heißt es.