Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Zusätzlicher Zug für Pendler von Augsburg nach München | BR24

© BR/Alex Brutscher

Umfrage mit München-Pendlern am Augsburger Hauptbahnhof

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Zusätzlicher Zug für Pendler von Augsburg nach München

Nach einem Unfall Ende Juni sind auf der Verbindung zwischen Augsburg und München zwei Züge ausgefallen. Die Folge ist ein eingeschränktes Platzangebot. Die DB Regio Bayern setzt auf der Strecke deshalb jetzt einen Entlastungszug ein.

Per Mail sharen
Teilen

Pendler, die mit dem Zug von Augsburg nach München fahren, hatten es in den vergangenen Wochen nicht leicht. Denn im Moment stehen für den Fugger-Express weniger Züge der gewohnten Baureihe zur Verfügung. Die DB Regio Bayern setzt deshalb ab jetzt zwischen Augsburg und München einen Entlastungszug ein.

Doppelstockzug mit sechs Wagen

Den Zug um 6.39 Uhr nehmen besonders viele Pendler. Zusätzlich zu diesem gibt es nun um 6.31 Uhr noch eine Verbindung. Und zwar einen Doppelstockzug mit sechs Wagen und 780 Plätzen. Am Nachmittag fährt der dann wieder zurück nach Augsburg und Dinkelscherben.

Zugausfall nach Unfall

Nach einem Unfall Ende Juni sind zwei Zuggarnituren ausgefallen. Die Folge ist ein eingeschränktes Platzangebot. Der Doppelstockzug soll den Ausfall der Züge nun kompensieren. Laut Bahn müssen die zurzeit aufwändig repariert werden.

Petition im Landtag für Reservezüge

Eigentlich sollte sich der Bayerische Landtag am Dienstag mit einer Petition des Fahrgastverbandes Pro Bahn beschäftigen. Er hatte zusätzliche Reserven für ausfallende Züge des Fugger-Expresses gefordert. Auf Antrag der Freien Wähler wurde der Tagesordnungspunkt allerdings vertagt, da zunächst noch Gespräche mit der staatlichen Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) geführt werden sollen.