BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Doris Bimmer
Bildrechte: BR/Alexander Bruscher

Das Naturschutzgebiet Degermoos soll wieder vernässt werden. Dort leben viele Tiere, die vom Aussterben bedroht sind. Weil das Degermoos über die bayerische Landesgrenze hinausgeht, setzen sich jetzt zwei Regierungsbezirke für das Moor-Gebiet ein.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Zurück zum Moor: Naturschutzgebiet Degermoos wird renaturiert

Das Naturschutzgebiet Degermoos soll wieder vernässt werden. Dort leben viele Tiere, die vom Aussterben bedroht sind. Weil das Degermoos über die bayerische Landesgrenze hinausgeht, setzen sich jetzt zwei Regierungsbezirke für das Moor-Gebiet ein.

Per Mail sharen
Von
  • Doris Bimmer
  • Roswitha Polaschek

Der Freistaat Bayern und die Regierung Baden-Württembergs wollen gemeinsam den Moorschutz vorantreiben und in einem ersten Schritt das Degermoos zwischen Wangen (Lkr. Ravensburg) und Hergatz renaturieren. Den Beschluss vom Juli 2019 haben heute Vertreter beider Landesregierungen im Rahmen eines Vor-Ort-Termins schriftlich bestätigt.

Das Moor-Gebiet ist das Zuhause vieler bedrohter Tiere

Das Degermoos sei aufgrund seiner vielfältigen und mittlerweile sehr seltenen Moorlebensräume und Arten bundesweit bedeutsam – über 20 Tierarten, die hier noch zu finden sind, stehen nach Angaben der Regierungsbezirke Schwaben und Tübingen auf der Roten Liste bedrohter Arten. Der Erhalt dieses Landstrichs könne nur grenzübergreifend geschehen, heißt es in einer Erklärung. Eine entsprechende konkrete Kooperationsvereinbarung wurde nun von den Präsidenten der Regierungsbezirke, Erwin Lohner (Schwaben) und Klaus Tappeser (Tübingen), unterzeichnet.

Es wird lange dauern bis das Degermoos denaturiert ist

Im ersten Schritt soll nun geklärt werden, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um das Moor wieder zu vernässen und die dortige Tier- und Pflanzenwelt zu erhalten und zu beleben. Lohner mahnte jedoch, es brauche Geduld, um Effekte und Erfolge wahrzunehmen. Derartige Vorhaben seien sehr umfangreich und brauchten Zeit.

Regierungen kaufen Moor-Flächen

Das Degermoos umfasst rund 1.000 Hektar, wovon etwas mehr als die Hälfte auf bayerischer Seite zu finden ist. Mehrere Teile des Moor-Gebiets stehen bereits unter Naturschutz. Um die Renaturierung voranzutreiben, wollen die Landesregierungen auch angrenzende Flächen ankaufen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!