Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Zugverkehr zwischen Nürnberg und Bamberg läuft wieder | BR24

© dpa/pa

Bamberger Hauptbahnhof

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Zugverkehr zwischen Nürnberg und Bamberg läuft wieder

Die Reparaturarbeiten nach dem Böschungsbrand zwischen Forchheim und Hirschaid konnten überraschend früher als geplant abgeschlossen werden. Damit fahren auch die ICE-Züge von München nach Berlin und Hamburg wieder planmäßig.

Per Mail sharen
Teilen

Die Reparaturarbeiten der Deutschen Bahn nach einem Böschungsbrand in Oberfranken konnten früher als erwartet beendet werden. Die Sperrung auf der Bahnstrecke zwischen Forchheim und Hirschaid konnte bereits Sonntagabend (22.09. 23 Uhr) wieder aufgehoben werden. Seit Montag Früh fahren nach Angaben der Deutschen Bahn wieder alle Züge nach Fahrplan, darunter auch die ICE-Fahrzeuge zwischen Nürnberg und Berlin. Ursprünglich war mit einer Sperrung bis Dienstag gerechnet worden.

Böschungsbrand war Ursache

Bei einem Böschungsbrand bei Forchheim und Hirschaid wurden Anlagen der Bahn beschädigt. Dadurch kam es zu Beeinträchtigungen auf dem Streckenabschnitt zwischen Bamberg und Nürnberg. Züge des Fernverkehrs wurden zwischen Nürnberg und Erfurt in beiden Richtungen umgeleitet. Die Fahrzeit verlängert sich um rund eine Stunde. Die Halte in Erlangen und Bamberg entfielen. Betroffen davon waren auch Fernzüge in Richtung München, Wien und Hamburg.

© BR

Reparatur nach Böschungsbrand beendet