BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Zug überfährt Betonplatten: Jugendlicher festgenommen | BR24

© BR/Konstantin König

Wenige Tage, nachdem ein Zug auf der Bahnstrecke bei Osterhofen durch Stahlbetonplatten beschädigt wurde, konnte jetzt ein Tatverdächtiger festgenommen werden: Ein junger Mann hat die Tat weitgehend gestanden. Das Motiv ist allerdings noch unklar.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Zug überfährt Betonplatten: Jugendlicher festgenommen

Wenige Tage, nachdem ein Zug auf der Bahnstrecke bei Osterhofen durch Stahlbetonplatten beschädigt wurde, konnte jetzt ein Tatverdächtiger festgenommen werden: Ein junger Mann hat die Tat weitgehend gestanden. Das Motiv ist allerdings noch unklar.

1
Per Mail sharen

In Osterhofen im Landkreis Deggendorf war am Samstag (25.04.) ein ICE über mehrere Betonplatten gefahren. Der Zug wurde beschädigt, verletzt wurde niemand. Nun ist ein Jugendlicher wegen versuchten Mordes festgenommen worden.

Wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilt, handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen jugendlichen syrischen Staatsangehörigen. Der junge Mann hat die Tat weitgehend gestanden. Er befindet sich in Untersuchungshaft. Das Motiv des Tatverdächtigen ist noch unklar.

Nach ersten Ermittlungen hat die sachleitende Staatsanwaltschaft Deggendorf festgestellt, dass es sich bei der Tat nicht nur um einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr, sondern um versuchten Mord handelt. Dazu der leitende Oberstaatsanwalt Rudolf Helmhagen: "Ich bin froh, dass wir den dringend tatverdächtigen Urheber dieses Verbrechens so schnell fassen konnten. Die gemeinsame intensive Ermittlungsarbeit der Beamten der Bundespolizei und der bayerischen Landespolizei verdient unsere besondere Anerkennung."

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!