BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / SVEN SIMON | Frank HOERMANN
Bildrechte: picture alliance / SVEN SIMON | Frank HOERMANN

Zwei Autos der bayerischen Polizei (Symbolbild).

42
Per Mail sharen

    Zu laute Musik und Feier in Scheune: Polizei löst Partys auf

    In Oberfranken und Niederbayern musste die Polizei ausrücken, um Partys aufzulösen. Vor Ort trafen die Beamten jeweils auf viel zu viele Menschen - die teils auch reichlich Alkohol getrunken hatten. Einige von ihnen erwartet nun eine Anzeige.

    42
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Zu laute Musik und zu viele Gäste: Die Polizei musste in Oberfranken und Niederbayern Partys auflösen. Im oberfränkischen Münchberg, im Landkreis Hof, wurden die Beamten wegen Ruhestörung gerufen, wie ein Polizeisprecher sagte.

    Vor Ort trafen die Beamten am Freitagabend dann auf sieben 18- bis 24-Jährige, die nach Polizeiangaben "reichlich Alkohol" konsumierten. Weil die Feiernden aus sieben verschiedenen Haushalten stammen, erwartet sie eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Corona-Infektionsschutzgesetz.

    Polizei löst auch Party im niederbayerischen Ortenburg auf

    In Niederbayern löste die Polizei eine Feier in einer Scheune auf. Während einige Menschen in Ortenburg, im Landkreis Passau, bei der Ankunft der Beamten flüchteten, erwartet dort ebenfalls vier Menschen eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!