| BR24

 
 

Bild

Zigarettenschmuggel (Symbolbild)
© picture alliance/Friso Gentsch/dpa

Autoren

Mario Kubina
© picture alliance/Friso Gentsch/dpa

Zigarettenschmuggel (Symbolbild)

Der Zoll hat nach eigenen Angaben auf der A8 bei Leipheim im Landkreis Günzburg einen Transporter kontrolliert, der von Bulgarien nach Großbritannien unterwegs war. Darin befanden sich mehr als 23.000 Zigaretten und gut 13 Liter Branntwein.

Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung

Die Fracht wurde beschlagnahmt. Der Steuerschaden wird auf rund 4.200 Euro geschätzt. Der Fahrer sagte, er habe den Auftrag, private Postsendungen nach London zu transportieren. Gegen ihn wird jetzt wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung ermittelt.

Autoren

Mario Kubina

Sendung

Regionalnachrichten aus Schwaben vom 15.03.2019 - 08:30 Uhr