| BR24

 
 
© BR

Blaulicht

Kurz vor 12:00 Uhr soll der Unbekannte in dem Markt an der Kasse angestanden haben. Plötzlich bedrohte er die Kassiererin mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Als der Täter selbst in den Schubladen griff, schob die Angestellte diesen zu. Daraufhin stach der Unbekannte mit dem Messer in ihre Hand.

Räuber konnte unerkannt flüchten

Der Räuber flüchtete auf einem Fahrrad und wurde dabei eine Zeit lang von einem Zeugen verfolgt. Erst als der Täter den Verfolger ebenfalls mit dem Messer bedrohte, ließ der Zeuge von ihm ab. Der Täter fuhr weiter auf seinem Fahrrad die Vacher Straße stadtauswärts und bog bei der Bahnunterführung nach rechts in Richtung Stadeln ab. Hier verliert sich seine Spur. Polizeihubschrauber und Hundeführer unterstützen die Fahndung nach dem Unbekannten.

Zeugenaufruf

Der ist ca. 30-35 Jahre alt, 175 cm groß und von schlanker Statur. Bekleidet war er mit einer hellen Jacke und einer dunklen Hose. Er sprach fränkischen Dialekt. Außerdem trug er einen Helm, der unten offen war sowie eine silberfarbene, verspiegelte Brille.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 - 3333