BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Zehntausende Besucher auf der "Oiden Dult" | BR24

© BR/Martin Gruber

Alte Fahrgeschäfte auf der "Oiden Dult" in Passau.

Per Mail sharen

    Zehntausende Besucher auf der "Oiden Dult"

    Das Konzept, in Passau ein Nostalgie-Volksfest zu veranstalten, ist aufgegangen: Die "Oide Dult" war laut Veranstalter ein voller Erfolg. Fünf Tage lang kamen Zehntausende Besucher in den Klostergarten.

    Per Mail sharen

    Besucher kamen, um sich im Biergarten oder im Bierzelt eine Maß Bier aus dem Steinkrug zu gönnen und der Blasmusik zuzuhören. Auch der Andrang an alten Fahrgeschäften wie dem Pemperlprater und der Schiffsschaukel war groß. Eine genaue Besucherzahl konnte der Veranstalter, der gebürtige Passauer und Münchner Kulturveranstalter Till Hofmann, auf Anfrage nicht nennen. Sein Fazit: Das etwas gemütlichere Volksfest habe alle Erwartungen übertroffen.

    "Ich denke, viele haben es genossen, wieder mal eine Dult mitten in der Stadt zu haben. Da kommen bei den Passauern natürlich Erinnerungen hoch. Was mir wichtig war: Es verlief alles total friedlich." Veranstalter Till Hofmann

    Antrag für Wiederholung gestellt

    Die Passauer Volksfeste hatten bis 2002 in der Stadtmitte stattgefunden. 2003 wurden sie auf das Messegelände im Stadtteil Kohlbruck verlagert. Weil es so gut lief, soll es die "Oide Dult" im kommenden Jahr wieder geben. Hofmann sagte, dass er bereits einen Genehmigungsantrag bei der Stadt gestellt habe. Sollte die Verwaltung es zulassen, werde es für das Fest eine Fortsetzung geben.