Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Zehn Jahre Luftmuseum in Amberg | BR24

© Wilhelm Koch/Luftmuseum

Wilhelm Koch, der Gründes des Museums.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie

Zehn Jahre Luftmuseum in Amberg

Eines der ungewöhnlichsten und pfiffigsten Museen in Deutschland feiert heute runden Geburtstag: Vor genau zehn Jahren, am 3. Juni 2006, wurde das Luftmuseum in Amberg eröffnet. Das Jubiläum wird an diesem Wochenende groß gefeiert.

Per Mail sharen
Teilen

Als einzige Einrichtung dieser Art im deutschsprachigen Raum befasst sich das Museum mit Kunst und Kultur der Luft. "Wir machen sie sichtbar und hörbar, erlebbar und begreifbar", erklärt Initiator Wilhelm Koch. Die Anfänge waren nicht einfach.

"Die Geburt des Luftmuseums war schon recht schwierig. Vor allem die Politiker der Stadt konnten sich nicht vorstellen, was das Ganze soll. Da fehlte vielen einfach die Vorstellungskraft." Initiator Wilhelm Koch

Inzwischen waren insgesamt knapp 100.000 Besucher hier, über 1.000 Führungen wurden organisiert. Exponate wie der Fliegende Teppich, die Einkaufstütenorgel, die Luftdusche und der Herbststurm hinter Glas sind dauerhafte Hingucker.

Präsentiert werden technische Entwicklungen wie luftgefederte Autositze oder Airboards. Immer wieder finden auch Wechselausstellungen aus den Bereichen Design, Architektur, Kunst und Technik statt.

Luftmuseum ist auch eine Bildungseinrichtung

Im "Fliegenden Klassenzimmer" denken sich die Luftlehrerinnen immer wieder neue und spannende Projekte aus, um Kindern das Thema Luft in allen Facetten näher zu bringen. Hier werden zum Beispiel Luftschlösser gebaut und Papierflieger auffrisiert.

Geleitet wird das Museum, das im historischen "Klösterl" mitten in der Altstadt eingerichtet ist, von einem gemeinnützigen Verein. Die Stadt Amberg stellt das aus dem 15. Jahrhundert stammende Gebäude mietfrei zur Verfügung. Der Etat ist vergleichsweise gering. 90.000 Euro muss der Träger jährlich für Personal, Ausstattung, Wartung und Betrieb, Heizung und Strom oder Museumspädagogik aufbringen.

Bildergalerie, siehe unten.

© privat

Das Luftmuseum in Amberg.

© Wilhelm Koch/Luftmuseum

Das Luftkunstwerk "16-Ventiler"

© Wilhelm Koch/Luftmuseum

Der "Airpark"

© Wilhelm Koch/Luftmuseum

Der "Luftröhrenraum"

© Wilhelm Koch/Luftmuseum

Ein "Pneuhaufen"

© Wilhelm Koch/Luftmuseum

Die "Einkaufstütenorgel"

© pa/dpa

Der "Fliegende Teppich"

© pa/dpa

Riesige Luftballons

© BR/Martin Gruber

Schwebende Glühbirne (ein Teil der Jubiläumsausstellung "Schweben") - Volontärin Johanna Foitzik zusammen mit Museumsgründer Wilhelm Koch

© BR/Martin Gruber

Ein Lufthaken