| BR24

 
 

Bild

Landtagswahl
© dpa-Bildfunk/ Sven Hoppe

Autoren

Eva Huber
© dpa-Bildfunk/ Sven Hoppe

Landtagswahl

Mit 51,4 Prozent haben die Frauen bei der Landtagswahl 2018 einen etwas höheren Anteil bei den Wahlberechtigten als die Männer. Von den 9,5 Millionen Menschen, die ihre Stimme abgeben, tun dies fast 600.000 junge Bayerinnen und Bayern zum ersten Mal. Wirklich zur Urne gegangen sind bei der vergangenen Landtagswahl 2013 dann 64 Prozent - deutlich mehr als bei früheren Wahlen. Landtagspräsidentin Barbara Stamm ruft auch diesmal wieder dazu auf, wählen zu gehen.

"Unsere Demokratie lebt davon, dass wir unser Wahlrecht nutzen. Gestalten wir die Zukunft unserer Kinder und deren Kinder. Bringen sie sich mit ihrer Stimme am 14 Oktober ein." Barbara Stamm

Vorläufiges Endergebnis um Mitternacht

Von 8.00 bis 18.00 Uhr sind die Wahllokale geöffnet. Erst danach werden die Urnen aufgemacht und das Auszählen beginnt. Die Wahlergebnisse, die die Umfrageinstitute ab 18.00 Uhr bekannt geben, sind noch Prognosen. Um circa 20.00 Uhr veröffentlicht der bayerische Wahlleiter die ersten Auszählungsergebnisse. Das vorläufige Endergebnis wird für Mitternacht erwartet. Dann ist auch klar, welche Partei wie viele Sitze im Landtag bekommt.

Besonderheit der Zweitstimme

Aber: Im etwas komplizierten bayerischen Wahlsystem können die Wähler über die Zweitstimme einzelne Kandidaten auf den Parteilisten nach oben und nach unten wählen. Bis für jeden Kandidaten die genaue Stimmzahl ausgezählt und klar ist, wer in den Landtag einzieht, kann es noch bis Dienstagabend oder Mittwoch in der Früh dauern.