BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© PHM Sebastian Eckinger, Polizei Kelheim
Bildrechte: PHM Sebastian Eckinger, Polizei Kelheim

Der Schwertransport hat sein Ziel in Neustadt an der Donau erreicht

Per Mail sharen

    XXL-Schwertransport im Kreis Kelheim hat Ziel erreicht

    Fast zwei Wochen lang hat ein riesiger Schwertransport den Verkehr im Kreis Kelheim behindert. Jetzt hat er sein Ziel in Neustadt an der Donau erreicht. Die zwei Reaktoren werden hier für die Diesel- und Heizölherstellung gebraucht.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Es war der größte Schwertransport Deutschlands. Zwei Reaktoren mussten in einzelnen Etappen vom Hafen Kelheim zur Bayernoil-Raffinerie gelotst werden. Nach siebenstündiger Fahrt im Schritttempo wurde auch der letzte Teilabschnitt gemeistert. Am Sonntag gegen fünf Uhr morgens kamen die Reaktoren bei der Firma Bayernoil in Neustadt an der Donau an.

    Transport mit leichten Schwierigkeiten

    Ganz so reibungslos wie die letzte Etappe lief es für den XXL-Schwertransport nicht immer. Am Weltenburger Berg blieb einer der Reaktoren am Anstieg hängen. Ein Hydraulikproblem am Spezialtransporter war die Ursache. Da andere Routen wegen der Größe der Reaktoren für den Schwertransport nicht befahrbar waren, mussten die Spezialtransporter die teils steile und kurvige Strecke über den Berg nehmen.

    Ziel erreicht

    Der Straßenverkehr musste wegen des Schwertransports gesperrt werden. Nur im Schritttempo kamen die beiden Reaktoren voran. An ihrem Ziel in der Raffinerie in Neustadt werden sie nun für die Diesel- und Heizölproduktion benutzt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!