BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Wurst mit Schrauben: Polizei warnt Hundebesitzer im Raum Gädheim | BR24

© picture-alliance/dpa

In Gädheim im Landkreis Haßberge hat ein Hundebesitzer auf seinem Grundstück eine Wurst gefunden, die mit Schrauben gespickt war.

1
Per Mail sharen

    Wurst mit Schrauben: Polizei warnt Hundebesitzer im Raum Gädheim

    In Gädheim im Landkreis Haßberge hat ein Hundebesitzer auf seinem Grundstück eine Wurst gefunden, die mit Schrauben gespickt war. Die Polizei warnt nun die Tierhalter in der Region vor diesen gefährlichen Ködern.

    1
    Per Mail sharen

    Würstchen mit Rasierklingen, Schrauben oder Gift: Dass der eigene Hund einen solchen gefährlichen Köder frisst, ist eine Horrorvorstellung für Hundebesitzer. Der Hund eines Mannes im Landkreis Haßberge ist dem offenbar nur knapp entkommen.

    Hundebesitzer in Gädheim findet gefährlichen Köder im Garten

    Sein Herrchen hat auf seinem Grundstück in Gädheim eine Wurst gefunden, die mit Schrauben präpariert war. Dieser gefährliche Köder war laut Polizei offenbar für den Hund gedacht, der auf dem Grundstück lebt.

    Polizei warnt Tierhalter in der Region und sucht Zeugen

    Die Polizei Haßfurt hat die Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen und warnt die Hundebesitzer in der Region. Tierhalter sollten immer einen Blick auf ihre Vierbeiner haben. So könnten sie verhindern, dass sie unbeaufsichtigt etwas fressen und sich dadurch selbst verletzen.

    Die Polizei bittet außerdem um Hinweise zu dem Fall. Wer der Polizei weiterhelfen kann, soll sich unter der Telefonnummer 09521/92 70 melden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!