Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Würzburger Polizei sucht nach Einsatz am Kulturspeicher Zeugen | BR24

© BR Fernsehen

Vor dem Museum Kulturspeicher in Würzburg hat am Donnerstag (22.11.18) ein, mit einem Messer bewaffneter, Mann einen Polizisten angegriffen. Der Beamte eröffnete daraufhin das Feuer und verletzte den Angreifer.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Würzburger Polizei sucht nach Einsatz am Kulturspeicher Zeugen

Nach dem Polizeieinsatz vor dem Würzburger Kulturspeicher laufen die polizeilichen Ermittlungen auf Hochtouren. Wie die Polizei mitteilte ist der Mann, der einen Polizisten angegriffen hat und der angeschossen wurde, 42 Jahre alt und Deutscher.

Per Mail sharen
Teilen

Der Polizist, der bei dem Einsatz ebenfalls verletzt wurde, konnte mittlerweile das Krankenhaus wieder verlassen. Der 42-Jährige kam in eine Klinik und wird dort während seines stationären Aufenthalts von der Polizei bewacht. Es werden nun Zeugen gesucht, die Hinweise geben können. Bis in den Abend hinein hat die Polizei vor dem Kulturspeicher nach Spuren gesucht. Die Veitshöchheimer Straße, eine Ausfallstraße, war lange gesperrt. Die Polizei wollte nicht bestätigen, dass nach weiteren Projektilen gesucht wurde. Der "Mainpost" zufolge sprach ein Augenzeuge von vier Schüssen.

Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR Fernsehen

Vor dem Würzburger Kulturspeicher ist ein 42-Jähriger von der Polizei angeschossen worden. Nach Angaben der Ermittler hatte der Mann Polizisten mit einem Messer bedroht. Zuvor hatte er parkende Autos beschädigt.

Polizist schoss, nachdem er angegriffen wurde

Wie das Polizeipräsidium Unterfranken berichtet, war gegen 10.45 Uhr bei der Polizeieinsatzzentrale die Mitteilung eingegangen, dass sich auf dem Parkplatz vor dem Kulturspeicher ein Mann mit einem Messer aufhalten solle. Der Mann soll laut auch Fahrzeuge beschädigt haben. Ein Beamter der Polizeiinspektion Würzburg-Land war mit als erster am Einsatzort. Wie der Polizist berichtete, sei er von dem Mann, einem 42-jährigen Würzburger, mit einem Messer angegriffen. In diesem Zusammenhang habe er dann geschossen, wobei der 42-Jährige schwer aber nicht lebensbedrohlich verletzt worden ist.

42-Jähriger unter Polizeibewachung in Klinik

Der 42-Jährige kam in eine Klinik und wird dort während seines stationären Aufenthalts von der Polizei bewacht. Der Polizeibeamte wurde bei dem Einsatz ebenfalls verletzt. Auch er kam in ein Krankenhaus, konnte jedoch nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem polizeilichen Schusswaffengebrauch werden vom Bayerischen Landeskriminalamt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg geführt.