BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Würzburger Muslime besorgen den Kehraus | BR24

© pa-dpa/Tobias Kleinschmidt

Muslime der Ahmadiyya-Gemeinde beim Neujahrs-Kehraus

Per Mail sharen

    Würzburger Muslime besorgen den Kehraus

    Es ist zu einer sympathischen Tradition geworden: Junge Muslime der Ahmadiyya-Gemeinde unterstützen an Neujahr wieder die Würzburger Stadtreiniger beim Säubern der Innenstadt - als Teil einer bundesweiten Aktion.

    Per Mail sharen

    Etwa 40 Mitglieder der Jugendorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat e.V. werden sich nach Angaben der Würzburger Gemeinde am Kehraus in den frühen Morgenstunden beteiligen. In Würzburg gibt es diese Aktion seit 2001. Bundesweit veranstaltet Ahmadiyya die Aktion im mittlerweile 19. Jahr und in allen 275 Gemeinden, in denen die Jugendorganisation vertreten ist.

    Ehrenamt als Gottesdienst

    Die Ahmadiyya-Muslime verstehen ihre Organisation als Reformgemeinde, die eine friedvolle und tolerante Form des Islam praktiziert. Ehrenamtliche Arbeiten wie die Putzaktion entsprechen nach Auskunft der Gemeinde dem Grundsatz des Islam, "dass der Mensch geboren wurde, um Gott und seinen Menschen zu dienen". In einem Statement heißt es weiter:

    "Dieser Grundsatz hat einen sehr tiefgehenden philosophischen Hintergrund, welcher unter anderem zum Ziel hat, Barrieren sozialer Unterschiede zu brechen und somit einen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung zu leisten. Dieses Ziel können wir jedoch nur gemeinsam mit den Mitbürgern unserer Stadt erreichen." Mitteilung der Ahmadiyya Muslim Jamaat e.V.