BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Würzburger Mozartfest 2020: Mozart und Beethoven im Mittelpunkt | BR24

© BR Fernsehen

Beim Würzburger Mozartfest 2020 stehen Mozart und Beethoven im Mittelpunkt. Anlass ist der 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens 2020. Die Festivalmacher stellen Bezüge zwischen Leben, Wirken und Wirkung der beiden großen Komponisten her.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Würzburger Mozartfest 2020: Mozart und Beethoven im Mittelpunkt

Beim Würzburger Mozartfest 2020 stehen Mozart und Beethoven im Mittelpunkt. Anlass ist der 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens 2020. Die Festivalmacher stellen Bezüge zwischen Leben, Wirken und Wirkung der beiden großen Komponisten her.

Per Mail sharen
Teilen

Das Motto des 99. Mozartfests vom 29. Mai bis zum 28. Juni lautet "Widerstand, Wachsen und Weitergehen" und verdeutlicht die Gemeinsamkeit beider Komponisten. "Wir stellen uns diesem Thema im Beethovenjahr", sagte Mozartfest-Intendantin Evelyn Meining bei der Vorstellung des Programms und fuhr fort: "Und zwar nicht als bloßes Etikett, sondern auf vielfältige und dynamische Weise im Programm".

74 Konzerte – von Klassik bis Jazz und Weltmusik

Während des Mozartfests 2020 stehen 74 Konzerte auf dem Programm. Einige Konzerte versprechen Begegnungen mit Mozart und Beethoven in ungewohnten Klangwelten etwa wie Jazz oder Weltmusik. Als "Artist étoile" des Festivals hat der Geiger und Dirigent Reinhard Goebel aus Salzburg vier Programme für den Kaisersaal der Würzburger Residenz konzipiert, die Beethoven vor dem Hintergrund und in Konfrontation mit seinen Vorbildern wie Mozart verstehbar machen sollen. Beim Eröffnungskonzert leitet Goebel das WDR Sinfonieorchester, weitere Konzerte mit dem Münchner Rundfunkorchester oder dem finnischen Orchester Tapiola Sinfonietta folgen.

Beethoven und Mozart an 26 Spielstätten

Mit 26 verschiedenen Spielstätten wird sich das Mozartfest 2020 wieder verstärkt "zum Publikum hin öffnen", so Intendantin Evelyn Meining. So wird zum "Mozarttag" am 30. Mai erstmals eine Bühne am Würzburger Uniklinikum stehen, um Patienten und Angehörigen kostenlosen Musikgenuss zu ermöglichen. An diesem Tag wird auch die Würzburger Innenstadt wieder zur Freiluft-Bühne für Mozart und mehr. Neu ist dieses Jahr der Musik-Lkw "Der blaue Eumel", der im Mai drei Tage lang mit Musikern auf der Ladefläche im Umland touren und Mozart nach Karlstadt, Kitzingen oder Volkach bringen wird. Im Juni wird vier Tage lang das "MozartLabor" öffnen, als Experimentierfeld für Wissenschaftler und Kreative – mit Konzerten junger Musiker, Filmvorführungen und Workshops zu Themen wie Musikjournalismus.

Musik mit allen Sinnen erfahren

Inspiriert durch Beethovens Gehörverlust gibt es beim Mozartfest sechs Veranstaltungen mit der Überschrift "Sinn(e)", die dem Publikum veränderte Wahrnehmungswelten näherbringen sollen – Konzerte in völliger Dunkelheit etwa oder ein Abend, bei dem Mediziner und Musiker ergründen, wie Komponieren ohne Gehör funktionieren kann. Unter dem Titel "Jenseits der Stille" gibt es im Kloster Himmelspforten ein Konzert, das sich speziell an pflegende Angehörige richtet.

Mehr als ein Dutzend renommierte Geigerinnen und Geiger treten beim Mozartfest 2020 auf, darunter Viktoria Mullova oder Carolin Widmann. Alleine acht junge Streichquartette kommen nach Würzburg, ein Streichquintett und zwei Duos. Am Klavier geben sich unter anderen Kit Armstrong oder Jan Lisiecki die Ehre.