BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Würzburger mit Sex-Video erpresst: Polizei warnt vor Masche | BR24

© picture-alliance/dpa

Eine Frau soll einen Mann aus dem Landkreis Würzburg mit einem Video erpresst haben, auf dem er sich selbst befriedigt hat.

4
Per Mail sharen
Teilen

    Würzburger mit Sex-Video erpresst: Polizei warnt vor Masche

    Eine Frau soll einen Mann aus dem Landkreis Würzburg mit einem Video erpresst haben, auf dem er sich selbst befriedigt hat. So soll sie an 5.000 Euro gekommen sein. Die Polizei warnt vor dieser Masche.

    4
    Per Mail sharen
    Teilen

    Laut Polizei hatte eine Frau vergangene Woche über Instagram Kontakt zu einem 38-jährigen Würzburger aufgenommen und per Video mit ihm gechattet. Dabei hatte der Mann vor der Webcam onaniert. Noch am gleichen Abend wurde er angeschrieben und sollte 1.500 Euro bezahlen. Wenn nicht, würde sie das Video online stellen und über Youtube an Freunde, Familie und Arbeitgeber schicken.

    Polizei warnt vor Weitergabe intimer Bilder

    Er überwies insgesamt 5.000 Euro auf ein ausländisches Konto. Erst als die Erpresserin weitere 10.000 Euro forderte, wandte sich der Mann an die Polizei. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen und warnt vor dieser Masche. Mit intimen Fotos oder Videos sollte man vorsichtig umgehen. Wer erpresst wird, sollte nicht darauf eingehen und Anzeige bei der Polizei erstatten.