BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Würzburger Firmenlauf erfolgreich beendet | BR24

© BR

Nach ersten Informationen ist der Würzburger Firmenlauf gestern ohne Zwischenfälle zu Ende gegangen. Es gab keine Siegerehrung um den Wettkampfcharakter aus Sicherheitsgründen zu reduzieren - eine Zeitmessung gab es trotzdem.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Würzburger Firmenlauf erfolgreich beendet

Nach ersten Informationen ist der Würzburger Firmenlauf gestern ohne Zwischenfälle zu Ende gegangen. Es gab keine Siegerehrung um den Wettkampfcharakter aus Sicherheitsgründen zu reduzieren - eine Zeitmessung gab es trotzdem.

Per Mail sharen
Teilen

Nach übereinstimmenden Berichten Würzburger Medien und beim Firmenlauf anwesender BR-Mitarbeiter kam es an den neuralgischen Punkten zu keinen Notarzt-Einsätzen. Der Firmenlauf ist in den letzten Tagen zeitlich immer wieder nach hinten verschon worden, da für den heutigen Mittwoch Temperaturen um die 40 Grad gemeldet wurden. Der Lauf konnte schließlich um 20.45 Uhr starten.

Weniger Läufer als angemeldet

Nach ersten Schätzungen haben 3000 Läufer teilgenommen, angemeldet waren 4.700, die Frauen waren deutlich in der Minderzahl. Der Veranstalter Alexander Fricke hat zuvor darum gebeten, dass wegen der Hitze auf Wettkampf- und Konkurrenzverhalten verzichtet werden soll. Die Strecke ist 7,4 Kilometer lang. Der Veranstalter und weitere Verantwortliche sind am Abend nicht zu erreichen gewesen.

Veranstalter zufrieden

Nach knapp 25 Minuten kam der erste Läufer ins Ziel. Die erste Frau lief nach knapp 29 Minuten über die Ziellinie. Veranstalter Alexander Fricke war zufrieden mit der Atmosphäre auf der Strecke und im Dallenbergbad und lobte besonders die "Stimmung auf der Mainbrücke". Sein Vater war mit 81 Jahren der älteste Teilnehmer des Feldes. Auch ein Rollstuhlfahrer nahm am Lauf teil und absolvierte die Strecke in 38 Minuten. Verletzte gab es wenige zu beklagen, deshalb zeigten sich die Johanniter positiv erleichtert: "Die Hitze hat sich nicht wirklich ausgewirkt, wir hatten nur leichte Kreislaufbeschwerden oder Blasen, wie auch bei einem normalen Lauf", sagt Christoph Fleschutz.

© BR

Der Würzburger Firmenlauf ist gestern Abend ohne Zwischenfälle zu Ende gegangen. Es gab keine Siegerehrung um den Wettkampfcharakter aus Sicherheitsgründen zu reduzieren - eine Zeitmessung gab es trotzdem.