BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Würzburger Druckmaschinenbauer weiter auf Erfolgskurs | BR24

© picture-alliance/dpa

Produktion bei Koenig & Bauer in Würzburg

Per Mail sharen

    Würzburger Druckmaschinenbauer weiter auf Erfolgskurs

    Der Würzburger Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer (KBA) hat im ersten Quartal 2017 einen Gewinn von 4,7 Millionen Euro verbucht. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum sind das über drei Millionen Euro mehr.

    Per Mail sharen

    Laut KBA lag der Umsatz bei 259,1 Millionen Euro und damit nur um 300.000 Euro höher als im Vorjahreszeitraum. Wie die Geschäftsführung mitteilte, sind die Auftragsbücher gut gefüllt. So warteten Ende März 2017 Aufträge im Wert von 619,9 Millionen Euro auf ihre Fertigstellung. Im Vorjahreszeitraum lag der Wert bei 582,4 Millionen Euro. Zudem konnte der Würzburger Konzern neue Aufträge in Höhe von 321,5 Millionen Euro abschließen, das sind 20 Prozent mehr als die 266,3 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

    Konzernumbau macht sich bezahlt

    2016 meldete Koenig & Bauer mit mehr als 82 Millionen Euro den höchsten Gewinn seiner 200-jährigen Firmengeschichte. Das Unternehmen hatte sich nach mehreren Jahren in den roten Zahlen mit einer Neuausrichtung wieder in die Gewinnzone gekämpft. KBA ist der nach Umsatz zweitgrößte Druckmaschinenbauer der Welt. Nachdem um die Jahrtausendwende die Nachfrage nach Druckmaschinen für Zeitungen deutlich zurückgegangen war, hatte sich KBA auf Verpackungs-, Werbe- und Digitaldruck konzentriert und etwa 1.100 Arbeitsplätze abgebaut.