BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Würzburg: "Radio-Tag" im Betriebsmuseum der WVV | BR24

© Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH

Radioausstellung im Betriebsmuseum der WVV

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie

Würzburg: "Radio-Tag" im Betriebsmuseum der WVV

Heute richtet die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH in ihrem Betriebsmuseum einen "Radio-Tag" aus. Anlass sind 70 Jahre Bayerischer Rundfunk und 70 Jahre Ultrakurzwelle in Bayern. Das WVV-Betriebsmuseum ist von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Per Mail sharen
Teilen

Heuer jährt sich zum 70. Mal die Einführung der Ultrakurzwelle (UKW) in Bayern und die Gründung des Bayerischen Rundfunks in München. Im WVV-Betriebsmuseum sind zahlreiche historische Radiogeräte ausgestellt.

Originale Tondokumente auf historischen Radiogeräten zu hören

Vor der Einführung der der Ultrakurzwelle (UKW) gehörte Knistern, Knacken, Rauschen oder Pfeifen beim Hören einer Radiosendung über Lang-, Mittel- oder Kurzwelle einfach dazu. Daher stellen die beiden Radio-Enthusiasten und -Bastler Heinz Saueracker und Robert Kürster den Besuchern während des "Radio-Tags" auf ihren historischen Geräten Tondokumente aus der insgesamt fast hundertjährigen Geschichte des Radios vor. Das Besondere: Die akustischen Zeugnisse werden nicht über moderne Player abgespielt, sondern im WVV-Betriebsmuseum stilecht per Mittelwelle auf die Geräte aus der jeweiligen Zeit übertragen.

Das WVV-Betriebsmuseum im Alten Gaswerk in der Ständerbühlstraße im Würzburger Stadtteil Grombühl hat am Samstag, von 10 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.

© BR - Nora Zacharias

Robert Kürster

© BR - Nora Zacharias

Heinz Saueracker