BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Würzburg: Lichtinstallation am Festungsberg | BR24

© BR Fernsehen

Als Zeichen der Solidarität in der Corona-Krise werden weltweit bekannte Wahrzeichen angestrahlt. Gestern Abend gab es in Würzburg eine Installation: Unterhalb der Festung gingen Hunderte Lichter an und schickten eine Botschaft in die ganze Stadt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Würzburg: Lichtinstallation am Festungsberg

900 LED-Lichter haben als positives Zeichen in schwierigen Corona-Zeiten unterhalb der Würzburger Festung Marienberg geleuchtet. Die Aktion unter dem Motto "#wuezusammen" setzte eine Firma für Bühnenscheinwerfer und Lichtequipment aus Eisingen um.

Per Mail sharen
  • Coronavirus: Das Wichtigste zur aktuellen Lage in Unterfranken finden sie hier.

Unterhalb der Würzburger Festung Marienberg leuchteten am Dienstagabend 900 LED-Lichter als positives Zeichen in schwierigen Corona-Zeiten. Die Aktion stand unter dem Motto "#wuezusammen". Eine Firma für Bühnenscheinwerfer und Lichtequipment aus Eisingen setzte sie um.

Initiator spricht von Mammutaufgabe

"Wir hatten wirklich eine Mammutaufgabe zu bewältigen – mit all der Vorarbeit: 3D-Visualisierung, Aufbau und so weiter. Aber die Mühe hat sich wirklich gelohnt", lautet das Fazit von Initiator Julius Schrenk aus Eisingen. "Eine gelungene Aktion. Ich bin stolz auf die ganze Truppe, die hier mitgewirkt hat", fügt er hinzu.

Positives Signal in schwierigen Zeiten

Mit ihrer Lichtinstallation wollen die Organisatoren ein positives Zeichen in schwierigen Corona-Zeiten setzen. Seine Motivation beschrieb Schrenk im Vorfeld so: "Ich wollte mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen, etwas bewegen, ein positives Zeichen in dieser schwierigen Zeit setzen."

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!