BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Oliver Lang
Bildrechte: Oliver Lang

Mozartfest Kaisersaalkonzert

Per Mail sharen

    Würzburg huldigt wieder dem Musikgenie

    Im Kaisersaal der Würzburger Residenz wird heute das Würzburger Mozartfest eröffnet. Mit dabei ist auch ein Pianist, der das Festival mit mehreren Konzerten prägen wird: Kit Armstrong - geboren in den USA, wohnhaft in Salzburg.

    Per Mail sharen

    Die diesmal über 60 Konzerte und Veranstaltungen stehen unter dem Motto "Mozarts Europa". Sie sollen bis zum 3. Juli ein Klangerlebnis von Musik zu Mozarts Zeiten in Europa vermitteln und zeigen, wie sich die verschiedenen Traditionen bis heute über alle Grenzen hinweg vermischt und gegenseitig bereichert haben. Bis zu 85 Prozent der Karten sind bereits verkauft, vor allem für die begehrten Kaisersaalkonzerte, teilte das Festspielbüro mit.

    Weltstars zu Gast

    Klavier-Altmeister Alfred Brendel steht ebenso auf dem Programm, wie Star-Cellistin Sol Gabetta. Dazu kommen unter anderem noch Dirigenten wie Sir John Eliot Gardiner und Klangkörper wie das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks oder das Orchestre de Chambre de Paris. Zu ihrem 40-Jährigen Bühnenjubiläum kehrt auch Weltstar Waltraud Meier für ein Konzert nach Würzburg zurück, wo sie am Mainfranken-Theater ihr Debut hatte.

    "Mozarttag" in der Innenstadt

    Kostenlosen Musikgenuss verspricht am Samstag (04.06.16) der nun schon traditionelle "Mozarttag" in der Würzburger Innenstadt. Von 12.00 bis 17.00 Uhr treten dabei Orchester, Ensembles und Solisten aus der Region auf. Schauplätze sind unter anderem der Domvorplatz, das romantische Lusamgärtchen hinter der Neumünsterkirche, der Efeuhof des Rathauses, die Marienkapelle, die Schalterhalle einer Bank und eine Kaufhausetage.