BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© picture-alliance/dpa
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Messerstecherei nach Ehestreit in Würzburg: Polizeipressesprecher Björn Schmitt

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Würzburg: Frau sticht mit Messer auf Ehemann ein

Eine 45-Jährige Würzburgerin steht im Verdacht, gestern mit dem Messer auf ihren 53-jährigen Ehemann eingestochen zu haben. Der Mann kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Die Frau ist mittlerweile in Untersuchungshaft.

Per Mail sharen

Laut Polizei kam es am Dienstag gegen 09.45 Uhr in der gemeinsamen Wohnung nach einem Ehestreit zu dem Vorfall. Die mutmaßliche Täterin, eine 45-jährige Frau war erheblich alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab bei der 45-Jährigen einen Wert von über zwei Promille. Der verletzte 53-jährige Ehemann rief selbst den Rettungsdienst. Er wurde vor Ort erstversorgt und anschließend in eine Klinik gebracht.

Ermittlungen wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung

Die Nacht auf Mittwoch verbrachte die 45-Jährige in einem Haftraum der Polizei, bevor sie auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg am Vormittag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht vorgeführt wurde. Dieser erließ die Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung gegen die Frau. Die 45-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.