BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Würzburg: Ermittlungen gegen Pfarrer wegen sexuellen Missbrauchs | BR24

© dpa/ picture-alliance

Die Staatsanwaltschaft Würzburg ermittelt wegen sexuellen Missbrauchs gegen einen Pfarrer, der in der Diözese Würzburg tätig ist.

1
Per Mail sharen

    Würzburg: Ermittlungen gegen Pfarrer wegen sexuellen Missbrauchs

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen sexuellen Missbrauchs gegen einen Pfarrer, der in einer Gemeinde in der Diözese Würzburg tätig ist. Bischof Franz Jung hat dem Mann deshalb Berufsverbot erteilt, bis der Sachverhalt geklärt ist.

    1
    Per Mail sharen

    Sexueller Missbrauch, so lautet der Vorwurf gegen einen Pfarrer aus der Diözese Würzburg. Generalvikar Thomas Keßler hat die Gläubigen sowie die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter der betroffenen Pfarreiengemeinschaft in einem Gottesdienst darüber informiert. Die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits gegen den Mann.

    Bischof Jung verhängt Berufsverbot für Pfarrer

    Bischof Franz Jung habe dem Priester die "Ausübung des priesterlichen Dienstes" verboten, teilte das Bistum Würzburg mit. Er darf nur dann wieder als Pfarrer arbeiten, sollten die Vorwürfe ausgeräumt werden. Jung ordnete außerdem eine kirchenrechtliche Voruntersuchung an.

    Diözese Würzburg will sexuellen Missbrauch aufklären

    Die Diözese Würzburg kooperiere eng mit der Staatsanwaltschaft, "um eine umfassende Aufklärung des Sachverhalts in jeder Hinsicht zu fördern", heißt es vom Bistum weiter. Um welche Gemeinde es sich handelt und ob es um den sexuellen Missbrauch eines Kindes oder eines Erwachsenen geht, ist derzeit noch nicht bekannt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!