BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Würzburg: Bundespolizei stellt zwei Kilogramm Marihuana sicher | BR24

© dpa-Bildfunk
Bildrechte: dpa-Bildfunk

Zwei Kilogramm Marihuana entdeckten Würzburger Bundespolizisten bei einem Reisenden in einem Regionalzug.

Per Mail sharen

    Würzburg: Bundespolizei stellt zwei Kilogramm Marihuana sicher

    Bei einer Personenkontrolle in einer Regionalbahn hat eine Streife der Bundespolizei bei einem 55-Jährigen rund zwei Kilogramm Marihuana sichergestellt. Der Tatverdächtige befindet sich inzwischen in U-Haft.

    Per Mail sharen
    Von
    • Katja Ortlauf

    Einer Streife der Bundespolizei fiel am Donnerstagnachmittag (25.02.2021) ein 55 Jahre alter Mann in einer Regionalbahn von Frankfurt nach Würzburg auf. Bei einer Personenkontrolle entdeckten die Beamten im Rucksack des Mannes rund zwei Kilogramm Marihuana. Er wurde vorläufig festgenommen und am Würzburger Hauptbahnhof an eine Streife der Würzburger Polizei übergeben.

    Wohnung in Frankfurt durchsucht

    Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde die Wohnung des Mannes in Frankfurt durchsucht. Der Tatverdächtige selbst verbrachte die Nacht in der Haftzelle der Würzburger Polizei. Die Polizei prüft derzeit den Verdacht, ob der Mann die Drogen verkaufen wollte. Das bestätigte die Polizei auf BR-Anfrage.

    Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehl

    Am Freitagvormittag ordnete der Ermittlungsrichter Untersuchungshaft an – auf Grund des dringenden Tatverdachts des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Mann sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!