| BR24

 
 
© pa-dpa/Winfried Rothermel

Biene in Blüte

Vom 31. Januar bis 13. Februar können sich die Bürger in ihren jeweiligen Rathäusern in Listen eintragen. Bis dahin will das neu gegründete lokale Bündnis Flugblätter verteilen und mit Bürgern ins Gespräch kommen. Das Volksbegehren ist erfolgreich, wenn sich während dieser vierzehn Tage zehn Prozent der Wahlberechtigten in Bayern beteiligen.

Volksbegehren "Rettet die Bienen" startet am 31. Januar

Der neu gegründete Aktionskreis besteht aus dem Bund Naturschutz, dem Landesbund für Vogelschutz, der Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft, aus Imkern, den Naturfreunden, der Grünen Jugend, dem Bergwaldprojekt, dem Naturwissenschaftlichen Verein, der Umwelt- und Naturstiftung sowie ÖDP, Bündnis 90/Die Grünen, SPD und V-Partei.