Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Wolf im Oberallgäu fotografiert | BR24

© Landesamt für Umwelt

Ein Wolf im Oberallgäu

7
Per Mail sharen
Teilen

    Wolf im Oberallgäu fotografiert

    Im Oberallgäu ist offenbar ein Wolf unterwegs. Eine Fotofalle der Bayerischen Staatsforsten fotografierte das Raubtier vor wenigen Tagen. Experten haben das Tier inzwischen als Wolf identifiziert. Er ist offenbar schon länger in der Gegend.

    7
    Per Mail sharen
    Teilen

    Das Foto entstand am Samstag, 12. Oktober. Auf dem Zeitstempel der Wildkamera der Bayerischen Staatsforsten ist als Uhrzeit exakt 12.39 Uhr angegeben. Wo genau der Wolf unterwegs war, wollten die Behörden nicht sagen.

    Im "südwestlichen Teil" des Landkreises unterwegs

    Sie sprechen lediglich vom "südwestlichen Teil" des Landkreises. Das könnte dem Bereich Balderschwang - Oberstdorf entsprechen. Der Wolf dürfte aber schön länger in dem Gebiet unterwegs sein.

    Pfotenabdrücke und Kotspuren gefunden

    Nach Angaben von Henning Werth, LBV-Gebietsbetreuer in den Allgäuer Hochalpen, gibt es schon seit einiger Zeit Hinweise auf einen Wolf in der Region. Man habe Spuren, also Pfotenabdrücke, und Wolfskot gefunden.

    Ab einem halben Jahr gilt Wolf als heimisch

    Wenn sich ein Wolf länger als sechs Monate fest in einem bestimmten Gebiete befindet, gilt er laut Hennig Werth als standorttreu. Das sei dort aber noch nicht der Fall.

    Auch Braunbär bei Balderschwang unterwegs

    Erst jetzt wurde bekannt, dass auch ein Braunbär in der Gegend um Balderschwang unterwegs ist. Eine Bergwanderin hatte kürzlich Kotspuren des Bären im Balderschwanger Tal fotografiert.