Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Wohnhausbrand in Hollfeld: 19 Verletzte | BR24

© BR

Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Hollfeld im Landkreis Bayreuth sind 19 Menschen leicht verletzt worden. Darunter zehn Kinder. 14 Feuerwehren aus Hollfeld unter der Umgebung waren im Einsatz. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Wohnhausbrand in Hollfeld: 19 Verletzte

Beim Brand eines Wohnhauses in Hollfeld im Landkreis Bayreuth am Donnerstagabend sind mehrere Menschen verletzt worden. Insgesamt 14 Feuerwehren aus der Umgebung waren dabei im Einsatz.

Per Mail sharen
Teilen

Kurz vor 20.30 Uhr ging am Donnerstagabend bei der Rettungsleitstelle ein Notruf ein. Das Feuer war in einem Mehrfamilienhaus im Steinweg in Hollfeld (Lkr. Bayreuth) ausgebrochen. 14 Feuerwehren aus Hollfeld und Umgebung waren dabei im Einsatz. Sie mussten einige Bewohner teils mit Schiebeleitern aus dem Gebäude befreien, weil ihnen der Fluchtweg durch die Flammen versperrt war. Gleichzeitig gelang es den Einsatzkräften, das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Ersatzunterkünfte für die Bewohner

19 Personen wurden laut Polizei verletzt, darunter 10 Kinder. Es handle sich aber nur um leichte Verletzungen, der Großteil unter ihnen erlitt Rauchgasvergiftungen. Die Ursache des Feuers sei derzeit noch unklar. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden im fünf- bis sechsstelligen Bereich. Die Stadtverwaltung Hollfeld kümmert sich um Ersatzunterkünfte für die Bewohner, da das Haus derzeit bis auf weiteres nicht bewohnbar ist.