BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Wittstraßen-Sanierung Landshut: Bäume werden gefällt | BR24

© BR/ Harald Mitterer

An der Wittstraße müssen drei große Bäume gefällt werden.

Per Mail sharen

    Wittstraßen-Sanierung Landshut: Bäume werden gefällt

    Auf einer der meistbefahrenen Straßen Landshuts könnte es eng werden: Die ersten Vorarbeiten für den zweiten Teil der großangelegten Sanierung laufen an. Dabei müssen an der Wittstraße auch drei große Bäume gefällt werden.

    Per Mail sharen

    Das Staatliche Bauamt Landshut beginnt mit ersten Vorarbeiten für den zweiten Teil der Sanierung der Wittstraße. Auf Höhe der Karstadt-Filiale werden drei große Bäume gefällt. Die Arbeiten sollen in der verkehrsärmeren Zeit zwischen 8 und 16 Uhr durchgeführt werden, trotzdem rechnet das Staatliche Bauamt mit Einschränkungen und möglicherweise auch Stau. Aus Sicherheitsgründen wird auch der Fußweg auf Höhe der Karstadt-Filiale gesperrt.

    Für gefällte Bäume wird Ersatz geschaffen

    Die Linde und die zwei Rosskastanien müssen gefällt werden, um Platz für eine neue Bushaltestelle zu schaffen. Stammabschnitte, die von Tieren wie Fledermäusen bewohnt werden, werden in ein Landschaftsschutzgebiet oder ein Naturschutzgebiet gebracht. Zusätzlich leistet das Staatliche Bauamt nach eigenen Angaben eine Kompensation. Im Stadtpark werden zwei Überwinterungskästen, zwei Fledermausflachkästen und drei Vogelkästen aufgehängt.

    Knapp 20.000 Autos täglich

    Die Wittstraße ist eine der meistbefahrenen Straßen in Landshut, dient als Ab- und Zufahrt des Josef-Deimer-Tunnels. Rund 20.000 Autos verkehren dort täglich. Im vergangenen Jahr wurde der Teil vom Kupfereck bis zum Tunnel saniert. Ab Mai und bis Oktober wird in mehreren Bauphasen der Abschnitt vom Tunnel bis zur Luitpoldbrücke erneuert.

    © BR/ Harald Mitterer

    An der Wittstraße müssen drei große Bäume gefällt werden.