BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Wirte gefunden – Zukunft gesichert | BR24

© BR-Mainfranken/Nadine Hauk

Das "Schweinfurter Haus" am Gangolfsberg

Per Mail sharen
Teilen

    Wirte gefunden – Zukunft gesichert

    Für das "Schweinfurter Haus" in der Rhön hat der Rhönclub neue Wirte gefunden. Am 15. März wollen sie die Wanderhütte übernehmen. Als die letzten Pächter im Januar in Rente gegangen waren, musste das "Schweinfurter Hauses" schließen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Josefine Friedrich, der Vorsitzenden des Rhönclub-Zweigvereins Schweinfurt, zufolge wurde ein neues Pächterteam gefunden: Daniel Brown, Frank Strobach und Rosi Jahn-Hohn kommen aus Nordheim vor der Rhön beziehungsweise Wildflecken und wollen am 15. März das "Schweinfurter Haus" am Gangolfsberg übernehmen. Alle drei sind bislang in Hotels oder Gastronomiebetrieben angestellt und machen sich nun im "Schweinfurt Haus" selbstständig.

    "Mir fällt eine Last von den Schultern, denn wir hatten ja intensiv gesucht. Wir hatten zwölf Bewerber, leider waren die aber nicht so zuverlässig. Sie sind zum Teil gar nicht zur Vorstellung gekommen oder haben ganz abgesagt." Josefine Friedrich, Vorsitzende des Rhönclub-Zweigvereins Schweinfurt

    Nachdem die letzten Wirte Ingrid und Günther Bischof Ende Januar in Rente gegangen waren, war die Zukunft des "Schweinfurter Hauses" ungewiss. Josefine Friedrich befürchtete schon, die Wanderhütte am Gangolfsberg verkaufen zu müssen.

    "Schweinfurter Haus"

    Das "Schweinfurter Haus" hat elf Zimmer und acht Doppelzimmern im benachbarten Forsthaus. Die Wanderhütte wurde im Juni 1922 eingeweiht. Dieses im Jahr 1900 erbaute Privathaus war bereits zu damaliger Zeit ein beliebtes Urlaubsziel vieler Schweinfurter Rhönliebhaber. Es gibt sogar einen "Schweinfurter-Haus-Weg", der die Stadt Schweinfurt mit dem Schweinfurter Haus verbindet. Dieser ist gut 50 Kilometer lang.