BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: Picture Alliance

Andreas Munder, Geschäftsführer der Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf erklärt den Trend Winterwandern und zählt die vielen verschiedenen Möglichkeiten auf, die der Trend mit sich bringt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Winterwandertage am Ochsenkopf: Programm für Januar steht

Das Winterwandern erlebt derzeit einen Aufwärtstrend auch am Ochsenkopf im Fichtelgebirge. Das Wanderprogramm für Januar 2021 verspricht 46 Touren in nur fünf Tagen. Eines der Highlights: Der Spaziergang mit Alpakas.

Per Mail sharen
Von
  • Kristina Kreutzer

Unter dem Motto "Zu Gast bei Wanderfreunden" kann im Januar 2021 jeder rund um den Ochsenkopf geführte Touren wandern. Die vier Ochsenkopfgemeinden (Bischofsgrün, Mehlmeisel, Warmensteinach, Fichtelberg) organisieren wieder gemeinsam mit dem Fichtelgebirgsverein die Winterwandertage. Jetzt haben sie das Programm vorgestellt.

Trend zum Winterwandern: 46 Touren in fünf Tagen

Vom 20. – 24. Januar werden 46 Touren angeboten. "Winterwandern ist absolut trendig", sagt Wanderführer Manfred Sieber. Die Nachfrage nehme gerade in den Wintermonaten spürbar zu. "Früher war die Wandersaison von April bis Oktober, jetzt gibt es immer mehr Winterwanderer", so Sieber. Gemeinsam mit anderen Wanderführern hat er die Routen für die Winterwandertage zusammengestellt. Dabei ist für jeden Anspruch und jedes Alter etwas dabei. Da die Tage im Winter eh etwas kürzer sind, sind auch die Strecken nicht allzu lang, eher Halbtagestouren.

Spaziergang mit Alpakas ein Highlight

Ein besonderes Highlight: Der Spaziergang mit den Ochsenkopf-Alpakas in Bischofsgrün, so Andreas Munder, Geschäftsführer der Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf. Auch wird es wieder eine Wanderung mit Hunden geben. Dazu kommen Schneeschuh-Touren, Heilklima-Wanderungen oder auch die "Ochsenkopfrunde", der erste vom Deutschen Wanderverband zertifizierte Wanderweg.

Coronabedingt kein Schneelabyrinth - dafür Ersatz-Veranstaltungen

Die Corona-Pandemie habe auch Auswirkungen auf das Programm, so Munder weiter. So verzichte man auf Abendveranstaltungen. Weder das Wirtshaussingen am Fichtelsee noch das Schneelabyrinth in Grassemann wird es geben. Dafür ist alternativ eine Laternenwanderung geplant. Generell wird die Gruppenanzahl beschränkt, so Munder. Außerdem gelten die gesetzlichen Vorgaben, aber auch die Basishygieneverordnung des Deutschen Wanderverbandes. "Alle Wanderführer sind dementsprechend geschult", so Munder.

Alle Touren werden von Wanderführern aus der Region geleitet. Sie sind kostenfrei, nötige Ausrüstungen - wie etwa Schneeschuhe - können ausgeliehen werden. Anmeldungen sind ab sofort bei den jeweiligen Touristinformationen möglich.

© Picture Alliance
Bildrechte: Picture Alliance

Das Wanderprogramm für Januar 2021 verspricht 46 Touren in nur fünf Tagen rund um den Ochsenkopf.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!