| BR24

 
 

Bild

Eislauf in Erlangen und Gunzenhausen
© Erlangen-Marketing/©Arne Seebeck

Autoren

Tina Wenzel
© Erlangen-Marketing/©Arne Seebeck

Eislauf in Erlangen und Gunzenhausen

Mitten in der Stadt Schlittschuhe anziehen und loslaufen: Das geht in diesem Winter auf offenen Eisflächen in Erlangen und Gunzenhausen, aber auch in weiteren mittelfränkischen Orten.

Angebot auch für Erlanger Schulklassen

In Erlangen können Schlittschuhläufer über eine 420 Quadratmeter große Eisfläche flitzen und tanzen. Auch in diesem Jahr sind die Morgenstunden zwischen 8.00 und 13.00 Uhr wieder für Schulklassen reserviert. Interessierte Klassen können beim städtischen Sportamt Eiszeiten buchen. Ab 14.00 Uhr, beziehungsweise sonntags schon ab 10.00 Uhr, ist die Fläche dann für alle offen. Bis 21.00 Uhr und samstags sogar bis 22.00 Uhr können die Besucher hier täglich Schlittschuh laufen. An einigen Tagen gibt es Sonderöffnungszeiten. Kinder bis sechs Jahre dürfen kostenlos Eislaufen. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen zwei Euro, Erwachsene drei Euro.

"Bahn frei" für Senioren in Gunzenhausen

Auch in Gunzenhausen startet das Schlittschuhvergnügen: Auf rund 300 Quadratmetern Fläche können die Besucher über das Eis gleiten. Um den ganz kleinen Gästen den Kontakt mit dem Eis zu erleichtern, können an der Kasse erst einmal Gleitschuhe ausgeliehen werden. Mittwochs – wenn nicht Schulferien sind – heißt es "Bahn frei" für Senioren. Eine Stunde lang geht es dann gemütlicher auf der Eisfläche zu. Die Eisbahn öffnet unter der Woche ab 14.00 Uhr am Wochenende bereits um 11.00 Uhr. Freitag und Sonntag können sich Eisfreunde bis 21.00 Uhr auf der Bahn austoben, sonst bis 20.00 Uhr beziehungsweise am Dienstag bis 18.00 Uhr. Auch in Gunzenhausen gibt es an manchen Tagen Sonderöffnungszeiten. Kinder bis fünf Jahre können kostenlos aufs Eis, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen zwei Euro, Erwachsene 4,50 Euro.

Die Eisbahnen haben sowohl in Gunzenhausen als auch Erlangen bis zum 6. Januar geöffnet – also ganze sechs Wochen lang. Wer keine Schlittschuhe hat, kann sich an beiden Eisbahnen welche ausleihen.

Fürth und Ansbach laden zu Wintervergnügen

Und auch in anderen Städten werden Eisbahnen aufgebaut: In Fürth fällt mit der Eröffnung des Weihnachtsmarkts am Donnerstag, den 29. November, auch der Startschuss fürs Eislaufen auf einer Kunststoffeisbahn bei der Fürther Freiheit.

Zum Weihnachtsmarkt in Ansbach gibt es keine Eisbahn, dafür aber eine Rodelbahn auf dem Johann-Sebastian-Bach-Platz. Am 8. und 9. Dezember sowie am 22. und 23. Dezember wird die rund 30 Meter lange Bahn aufgebaut.

"Ab auf's Eis" in Zirndorf

In Zirndorf (Lkr. Fürth) wird ab 11. Dezember die Eisfläche mit einer Benefizveranstaltung zugunsten der Kunsteisbahn am Bibert Bad eröffnet. Alle Erlöse, die beim Benefiz-Barbecue und Verkauf von Glühwein und süßen Leckereien erzielt werden, fließen zu 100 Prozent in den Erhalt der Eisbahn, so die Veranstalter. Als besonderes Highlight ist Pucki, das Maskottchen der Nürnberg Ice Tigers, angekündigt. Spieler der Ice Tigers geben Autogramme. Bis 20.30 Uhr können Besucher ihre Runden auf dem Eis drehen. Nach dem Saisonstart ist die Zirndorfer Kunsteisbahn täglich von 9.00 bis 13.00 Uhr sowie von 15.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

In Feucht (Lkr. Nürnberger Land) geht das Eislaufvergnügen erst im kommenden Jahr los.