| BR24

 
 
© Winterdorf Bayreuth

Winterdorf Bayreuth

Das Bayreuther Winterdorf sei "der erste Weihnachtstreff in ganz Deutschland und sicher auch in Europa", sagt Betreiber Dieter Reil. Es eröffnet traditionell Ende Oktober – in diesem Jahr am 19. Oktober. Glühweinstimmung soll jetzt schon aufkommen, auch wenn die Temperaturen noch fast sommerlich sind. Deshalb hat sich der Winterdorf-Chef etwas Neues einfallen lassen: Mithilfe eine Schneekanone sorgt er zum "Anglühen" einfach selbst für Winterwetter.

Feste Institution in Bayreuth

Im Gegensatz zur Schneekanone ist das Winterdorf in Bayreuth bereits eine feste Institution. Seit 2004 wird auf einer Fläche von 580 Quadratmetern ein komplettes Hüttendorf neben den noch geöffneten Eisdielen aufgebaut und lockt pro Saison mehr als 120.000 Besucher an. Das Dorf gilt bei Jung und Alt gleichermaßen als beliebter Treffpunkt.

Glühwein und "Brodwerschd"

Ein täglich wechselndes Programm mit Schlager-, After-Work-Partys und vielen weiteren Events sorgt für die passende Stimmung. Nicht fehlen dürfen in einem Winterdorf natürlich Glühwein und Punsch. Für alle, die Weihnachten im Oktober noch nicht so viel abgewinnen können, gibt es auch Bier und andere Getränke. Und "a Paar Brodwerschd" gehen in Franken ja sowieso immer – nicht nur um Weihnachten. Geöffnet ist das Winterdorf bis 31. Dezember.